Bundesliga

Daumen hoch: Anastasios Donis wechselt zum VfB Stuttgart

Grieche erhält Vertrag bis 2021 in Stuttgart

Daumen hoch: Donis wechselt zum VfB

Anastasios Donis

Stuttgart statt Nizza oder Turin: Anastasios Donis. imago

Am Mittwoch reiste Donis zum Kennenlernen und zu Gesprächen mit Trainer Hannes Wolf sowie Sportvorstand Jan Schindelmeiser nach Stuttgart, am Samstag bereits konnte der VfB Vollzug melden und stattet den Griechen mit einem Vierjahresvertrag aus. Die Ablösesumme soll laut griechischen Medien bei vier Millionen Euro liegen, Juventus würde bei einem Weiterverkauf von Donis 20 Prozent erhalten.

"Anastasios hat bei Juventus Turin eine sehr gute Ausbildung genossen und ist in der Offensive vielseitig einsetzbar. Er kann sowohl auf den Außenbahnen als auch im Sturmzentrum spielen. Mit seiner Spielweise und mit seiner Mentalität passt er gut in unsere Mannschaft", meinte Schindelmeiser.

Spielersteckbrief Donis
Donis

Donis Anastasios

Trainersteckbrief Wolf
Wolf

Wolf Hannes

Der Jungnationalspieler, der am 9. Juni gegen Bosnien und Herzegowina in der WM-Qualifikation für die griechische A-Auswahl sein Debüt feiern durfte, stand bei Juventus Turin bis 2018 unter Vertrag, war 2016/17 aber auf Leihbasis für den französischen Erstligisten OGC Nizza unter Ex-Gladbach-Coach Lucien Favre am Ball. 18 Spiele, fünf Tore lautet die Bilanz von Donis in der Ligue 1 für Nizza, in der Europa League spielte er dreimal - auch auf Schalke, wo er mit Nizza als Verlierer vom Platz ging (0:2).

Rückennummer 14

"Ich bin sehr glücklich, heute ist ein sehr wichtiger Tag für mich. Der VfB ist ein großer Klub mit viel Tradition und überragenden Fans. Ich bin froh, hier zu sein und werde alles geben, um dem Team zu helfen und meinen Teil zu einer guten Bundesligasaison beizutragen", meinte Donis, der die Rückennummer 14 beim VfB erhält.

nik/gem