Mittelfeldspieler kehrt nicht zum FC Bayern zurück

Bayerns Gaudino wechselt zu Chievo Verona

Gianluca Gaudino

Versucht sein Glück in der Serie A: Gianluca Gaudino. imago

Gaudino, der seit 2004, also seit der U8 bei den Bayern spielte und im Januar 2016 auf Leihbasis zum FC St. Gallen wechselte, kehrt nicht zurück zum FC Bayern. Der 20-jährige Sohn von Ex-Profi Maurizio Gaudino verlässt den Rekordmeister in Richtung Chievo Verona. Beim italienischen Erstliga-Klub, der die abgelaufene Saison auf dem 14. Platz abschloss, will der Mittelfeldspieler den nächsten Karriereschritt gehen.

"Wir wünschen Gianluca alles Gute und viel Erfolg für seine Zukunft in Italien, dem Land aus dem die Familie seines Vaters Maurizio stammt", kommentierte Bayerns Vorstandsvorsitzender Karl-Heinz Rummenigge den Transfer.

Spielersteckbrief Gaudino

Gaudino Gianluca

Für den FC Bayern brachte es Gaudino bis zum heutigen Tag auf acht Einsätze (kicker-Notenschnitt 3,40) in der Bundesliga, alle davon in der Spielzeit 2014/15.

kid

Das neue Auswärtstrikot des FC Bayern