Bundesliga

Der 1. FSV Mainz 05 verpflichtet Viktor Fischer vom FC Middlesbrough

Däne kommt von Premier-League-Absteiger Middlesbrough

Der nächste Neue: Mainz verpflichtet Fischer

Viktor Fischer

Will seine Karriere in Mainz wieder in Gang bringen: Viktor Fischer. imago

Fischer ist in der Offensive vielseitig einsetzbar, am liebsten kommt er auf der linken Seite zum Einsatz. "Ein sehr spannender Spieler mit großem Potenzial", urteilt Sportdirektor Rouven Schröder über den 23-Jährigen: "Er ist zudem ein technisch versierter, trickreicher und abschlussstarker Angreifer, der mit seiner Qualität unseren Kader verbessern und variabler gestalten wird."

Fischers Stern war in der Saison 2012/13 bei Ajax Amsterdam aufgegangen. Dort galt der Däne als eines der vielversprechendsten Talente in Europa. Eine hartnäckige Oberschenkelverletzung bremste seinen rasanten Aufstieg allerdings. 2014/15 kam er kaum zum Einsatz, danach nur schwer wieder auf die Beine. Im Sommer 2016 wechselte Fischer für fünf Millionen Euro zu Premier-League-Aufsteiger FC Middlesbrough.

Spielersteckbrief Fischer
Fischer

Fischer Viktor

Dort blieb dem 15-maligen dänischen Nationalspieler der Durchbruch aber verwehrt. 13-mal lief er in Boros Abstiegssaison auf (nur einmal über 90 Minuten), in der zweiten Jahreshälfte reichte es nur zu einem 30-minütigen Jokereinsatz am vorletzten Spieltag. Nach nur einer Saison geht es nun weiter nach Mainz.

"Der richtige Verein, um den Fußball wieder genießen zu können"

"Sportdirektor Rouven Schröder und Trainer Sandro Schwarz haben mich von Mainz 05 und ihrem Weg total überzeugt", meinte der Neuzugang: "Mainz 05 ist der richtige Verein für mich, um den Fußball wieder richtig genießen zu können."

Die Mainzer hatten unlängst bereits die Verpflichtungen von Torhüter René Adler (Hamburger SV), Angreifer Kenan Kodro (CA Osasuna) und Mittelfeldspieler Alexandru Maxim (VfB Stuttgart) unter Dach und Fach gebracht . Mit Danny Latza und Alexander Hack verlängerten zudem zwei Akteure ihre Verträge.

ski