Bundesliga

Confed-Cup-Aus für den Neu-Frankfurter Salcedo

Schulter-Blessur beim Mexikaner

Confed-Cup-Aus für den Neu-Frankfurter Salcedo

Ende eines Arbeitstages: Frankfurts Mexikaner Carlos Salcedo muss mit einer Schulterverletzung vom Platz.

Ende eines Arbeitstages: Frankfurts Mexikaner Carlos Salcedo muss mit einer Schulterverletzung vom Platz. Getty Images

Mitte der ersten Halbzeit ereignete sich im Spiel von Mexiko gegen Neuseeland ein Zweikampf zwischen dem Mexikaner Carlos Salcedo und dem Neuseeländer Chris Wood, in dessen Folge der Abwehrspieler verletzt am Boden liegenblieb und Wood die Führung für die "Kiwis" erzielte.

Der Neu-Frankfurter hatte sich bei der Aktion an der linken Schulter verletzt, der 23-Jährige musste minutenlang auf dem Platz behandelt werden. Sein Arm wurde in eine Schlinge gelegt, ehe er vom Platz abtransportiert wurde. Am Donnerstag gab der Mexikanische Fußball-Verband FEMEXFUT die Diagnose bekannt: Bandverletzung im Schultereckgelenk. Für Salcedo ist der Confed Cup gelaufen, wie lange er ausfallen wird, ist aber noch unklar.

In der gerade abgelaufenen Spielzeit absolvierte Salcedo 18 Ligaspiele auf Leihbasis für den italienischen Erstligisten AC Florenz. Sein Heimatklub Deportivo Guadalajara lieh ihn nun für eine Spielzeit an den hessischen Bundesligisten aus, allerdings sicherte sich die Eintracht eine Kaufoption.

bst/nik

Bilder zur Partie Mexiko - Neuseeland