Olympia

6:0! Neymar führt Brasilien ins Finale

Barça-Profi erzielt schnellstes Tor der Olympia-Geschichte

6:0! Neymar führt Brasilien ins Finale

Brasiliens Superstar Neymar erzielt gegen Honduras' Keeper Lopez das schnellste Tor der Olympia-Geschichte.

Brasiliens Superstar Neymar erzielt gegen Honduras' Keeper Lopez das schnellste Tor der Olympia-Geschichte. Getty Images

In der Vorrunde lief es noch nicht für Brasilien, auch nicht für Kapitän und Superstar Neymar. Mehr schlecht als recht quälte sich das Team von Coach Rogerio Micale gegen Südafrika und den Irak, gegen die beiden Außenseiter reichte es für Brasilien jeweils nur zu einem torlosen Remis. Die Medien erinnerten an das 1:7 im WM-Halbfinale gegen Deutschland, die Zuschauer verabschiedeten ihre Lieblinge mit "Marta, Marta"-Rufen in die Kabinen.

Eine gute Woche später herrscht Euphorie um das Olympia-Team. Und auch Neymar hat sein Standing bei den Fans deutlich verbessert. Bereits gegen Kolumbien zeigte der Barça-Profi eine starke Leistung, an diese knüpfte er im Halbfinale gegen Honduras an.

Vom Anpfiff weg presste Brasilien gegen die Mittelamerikaner, Neymar setzte gegen Palacios - dem der Ball versprang -, nach, schnappte sich das Spielgerät und überwand Lopez zum frühen 1:0 für Brasilien. Als der Ball im Netz lag, zeigte die Uhr 14 Sekunden an - das schnellste Tor in der Geschichte des Olympischen Fußball-Turniers.

Fortan hatte Brasilien keinerlei Mühe mehr mit Honduras, der Schlachtplan des Außenseiters war frühzeitig Makulatur. Und einer der Jüngsten in den Reihen Brasiliens stellte sich in den Fokus. Jesus Gabriel, der im Winter zu Pep Guardiola und Manchester City wechseln wird, stellte mit seinen beiden Toren in der 26. und 35. Minute sein großes Potenzial unter Beweis. Der 3:0-Pausenstand stellte bereits mehr als eine Vorentscheidung dar.

Neymar setzt auch den Schlusspunkt

Auch nach dem Seitenwechsel spielte Brasilien konzentriert, ohne allerdings zunächst allzu großen Druck auszuüben. Doch nach einer Ecke erzielte Marquinhos in der 51. Minute im Nachschuss das 4:0, Luan erhöhte in der 79. Minute auf 5:0. Den Schlusspunkt setzte dann erneut Neymar. In der Nachspielzeit holte Palacios den Barça-Angreifer im Strafraum von den Beinen, den fälligen Strafstoß verwandelte der Gefoulte selbst souverän zum 6:0-Endstand (90.+1).

Brasilien zieht damit erstmals in seiner Geschichte ins Olympische Finale ein und greift nach Gold. Das Finale steigt am kommenden Samstag um 22.30 Uhr (MESZ) ebenfalls im Maracana.

jer