Amateure

Sportfreunde Siegen stellen Insolvenzantrag

Finanzielle Probleme beim Regionalliga-Absteiger

Sportfreunde Siegen stellen Insolvenzantrag

Leimbachstadion Siegen

Ende Mai wurde noch ein neuer Rasen verlegt: Das Leimbachstadion in Siegen. imago

"Letztlich hat das äußerst intensive Werben um Unterstützung der ausweislich guten Jugendarbeit und gleichzeitiger Positionierung der ersten Mannschaft der Oberliga nicht in dem erforderlichen Maße gefruchtet", hieß es in der Meldung.

Mit dem Insolvenzverwalter werde zu klären sein, wie die Zukunft des Vereins gestaltet werden kann. Genaueres dazu konnte der Klub, der 2007 schon einmal einen Insolvenzantrag stellen musste, noch nicht verkünden. Nach dem Abstieg aus der Regionalliga West würden die Sportfreunde in der kommenden Saison eigentlich in der fünfklassigen Oberliga Westfalen antreten.

Mitte März hatten die Siegener bereits den Rückzug in die Fünftklassigkeit verkündet , weil eine Aufrechterhaltung des Spielbetriebs in der Regionalliga über das Saisonende hinaus nicht mehr darstellbar sei. Sportvorstand Andreas Krämer hatte erklärt: "Dies ist kein Rückzug, sondern ein Neuanfang." Wo dieser starten wird, steht seit Montag in den Sternen.

ski