3. Liga

Würzburger Kickers holen Herthas Kohls und Erfurts Nikolaou

Umbruch in Würzburg geht weiter

Kickers holen Herthas Kohls und Erfurts Nikolaou

Florian Kohls

Wechselt von Berlin nach Würzburg: Florian Kohls. imago

Am Samstagvormittag teilten die Rothosen zunächst mit, dass der 22 Jahre alte Kohls einen Zweijahresvertrag erhält. "Florian verfügt über ein sehr gutes Passspiel, er hat den Kopf immer oben und verfügt über eine ausgezeichnete Übersicht. Darüber hinaus spult er ein immenses Laufpensum ab", sagt Kickers-Vorstandsvorsitzender Daniel Sauer. Und weiter: "Florian hat in Berlin häufig beim Profikader mittrainiert und so wichtige Erfahrungen sammeln können. Er passt zudem charakterlich und menschlich einwandfrei in unsere Mannschaft."

Der gebürtige Berliner Kohls kam im Alter von 14 Jahren zur Hertha. Für die Hauptstädter absolvierte er insgesamt 66 Spiele in der A- und B-Junioren-Bundesliga Nord/Nordost (acht Treffer). Zusammen mit Anthony Syhre, den die Kickers kürzlich vom VfL Osnabrück verpflichtet haben, feierte Kohls 2012 die deutsche B-Jugend-Meisterschaft. Im August 2015 unterschrieb Kohls bei der Hertha einen Profivertrag, kam aber hauptsächlich für die Regionalliga-Reserve zum Einsatz. Im April 2016 gab er gegen den FC Bayern (0:2) sein Bundesliga-Debüt.

Spielersteckbrief Kohls
Kohls

Kohls Florian

Spielersteckbrief Nikolaou
Nikolaou

Nikolaou Jannis

Nikolaou ist "in der Defensive auf allen Positionen einsetzbar"

Ioannis Nikolaou

Wird Würzburger: Ioannis Nikolaou. imago

Nach Kohls verpflichteten die Kickers am selben Tag mit Nikolaou noch einen weiteren Akteur. Der 23-Jährige kommt vom künftigen Drittliga-Konkurrenten Rot-Weiß Erfurt an den Dallenberg und erhält dort ebenfalls einen Zweijahresvertrag. "Jannis ist unheimlich robust im Zweikampf und arbeitet extrem leidenschaftlich gegen den Ball. Er kennt keine Scheu, ist sehr präsent und in der Defensive auf allen Positionen einsetzbar", sagt Sauer über Neuzugang Nummer elf.

Nikolaou wurde im Nachwuchsprogramm des 1. FC Köln ausgebildet. Für den FC absolvierte der Deutsch-Grieche insgesamt 61 Partien in der A- und B-Junioren-Bundesliga West (fünf Tore). Für die zweite Mannschaften der Kölner bestritt er 92 Partien in der Regionalliga West, ehe er sich im Sommer 2015 für einen Wechsel zu Rot-Weiß Erfurt entschied. Als Stammkraft absolvierte Nikolaou insgesamt 63 Drittliga-Spiele (vier Tore) für RWE.

cfl

Die Sommerfahrpläne der Drittligisten