Bundesliga

Eintracht leiht Mexikaner Salcedo aus

Innenverteidiger kommt mit Kaufoption

Eintracht leiht Mexikaner Salcedo aus

Carlos Salcedo

Derzeit noch mit Mexiko unterwegs: Eintrachts Neuzugang Carlos Salcedo. imago

Zuletzt war Salcedo an den AC Florenz ausgeliehen, wo er in der vergangenen Spielzeit 18 Einsätze absolvierte. In Frankfurt trifft er auf seinen Landsmann und Nationalmannschaftskollegen Marco Fabian, der ebenfalls von "Chivas", wie Deportivo Guadalajara im Volksmund genannt wird, zur Eintracht gewechselt war.

Sportvorstand Fredi Bobic hat mit der Verpflichtung auf die Abgänge der Leihspieler Jesus Vallejo (Real Madrid) und Michael Hector (FC Chelsea) reagiert. "Wir haben Carlos schon länger beobachtet, er hat einen sehr guten Eindruck auf uns gemacht", wird Bobic auf der Klub-Website zitiert. "Mit ihm holen wir einen Innenverteidiger, der keinen Zweikampf scheut. Eine echte mexikanische Kämpfernatur."

Spielersteckbrief Salcedo

Salcedo Carlos

Eintracht Frankfurt - Vereinsdaten

Gründungsdatum

08.03.1899

Vereinsfarben

Rot-Schwarz-Weiß

AC Florenz - Vereinsdaten

Gründungsdatum

26.08.1926

Vereinsfarben

Violett-Weiß

CD Guadalajara - Vereinsdaten

Es ist davon auszugehen, dass Salcedo nicht der letzte Innenverteidiger ist, der in diesem Sommer zur Eintracht kommt. Den Start in die Vorbereitung Ende Juni wird der neue Mann allerdings verpassen. Zurzeit bereitet sich der 1,85 Meter große Abwehrspieler auf den Confed Cup in Russland vor. Im Länderspiel zwischen Mexiko und den USA (1:1), das in der Nacht von Sonntag auf Montag stattfand, spielte Salcedo 90 Minuten durch.

Der Mexikaner ist nach Sebastien Haller (FC Utrecht), Gelson Fernandes (Stade Rennes) und Danny da Costa (Bayer Leverkusen) der vierte Neuzugang. Hinzu kommt mit Renat Dadashov ein Mann aus der eigenen Jugend.

Julian Franzke/jer

Der Sommerfahrplan der Bundesligisten