Zwickau sucht noch einen Abwehr- und Mittelfeldspieler

Mauersberger will sich "in der 3. Liga etablieren"

Christian Mauersberger

Will sich in der 3. Liga durchbeißen: Christian Mauersberger. imago

Die Erfahrung 3. Liga ist für Mauersberger nicht neu. Für den Chemnitzer FC lief er bereits 30-mal in der dritthöchsten Liga Deutschlands auf und erzielte dabei einen Treffer. Nachdem er nun in den vergangenen beiden Jahren bei der zweiten Mannschaft des FC Schalke in der Regionalliga gespielt hat, will sich der 22-Jährige wieder in selbiger Spielklasse beweisen.

Der Zwickauer Neuzugang will sich durchsetzen und Stammspieler werden. "Ich bin froh, wieder in der Heimat zu sein und will mich mit dem FSV fest in der 3. Liga etablieren", sagt der 22jährige Mittelfeldspieler und hofft, dass er genug Spielpraxis bekommt. In der vergangenen Saison wurde er beim Regionalligisten FC Schalke 04 II durch Verletzungen immer wieder zurückgeworfen.

Bei seinem neuen Arbeitgeber hofft er nun auf weniger Verletzungen und dadurch im Rhythmus zu bleiben. Der Schritt nach Zwickau ist in seinen Augen genau der richtige. "Torsten Ziegner hat sich schon vor zwei Jahren um mich bemüht, der Kontakt ist nicht abgerissen. Ich spüre das Vertrauen des Trainers und will das mit Leistung zurückzahlen", so Mauersberger. Die Personalplanungen sollen beim FSV, der in der vergangenen Saison nach dem Aufstieg auf einem starken fünften Platz landete, aber noch nicht abgeschlossen sein. Laut Sportdirektor David Wagner sondieren die Zwickauer weiter den Markt und suchen noch jeweils einen Spieler für die Abwehr und das Mittelfeld.

Gerd Dassler/mst