3. Liga

Wegen 1860 München: SC Paderborn darf auf Drittliga-Verbleib hoffen

Nach Absturz von 1860 München

Paderborn darf auf Drittliga-Verbleib hoffen

Der SC Paderborn nach dem sportlichen Abstieg

Sportlich abgestiegen - und trotzdem hoffnungsvoll: der SC Paderborn. imago

Paderborn war am letzten Drittligaspieltag sportlich in die Regionalliga abgestiegen. Weil Zweitligaabsteiger 1860 München jetzt aber keine Lizenz erhalten wird , ist ein Platz in der 3. Liga frei - laut DFB-Statuten für den besten sportlichen Absteiger. Für Paderborn also?

Zumindest hat der ehemalige Bundesligist seine Hausaufgaben gemacht. "Wir haben die Unterlagen für das Zulassungsverfahren zur 3. Liga fristgerecht eingereicht", erklärte Pressesprecher Matthias Hack am Freitag. Ob diese Nachweise ausreichen, muss nun der DFB entscheiden. Der SCP muss bis Mitte Juni noch Bedingungen erfüllen.

Der DFB teilte am Freitagabend mit: "Die Ergebnisse der Zulassungsprüfungen aller Drittligabewerber werden vom DFB voraussichtlich bis zum 12. Juni bekannt gegeben." Der SC Paderborn verbleibe in der Liga, "sofern dieser die Zulassung erhält".

jpe/rei/meb

Im freien Fall: Absturz von der Bundesliga in die 3. Liga