19:07 - 7. Spielminute

Tor 0:1
Keita

Oberhausen

19:12 - 11. Spielminute

Tor 0:2
Keita

Vorbereitung Frommer
Oberhausen

19:24 - 24. Spielminute

Tor 1:2
Schröck

Fürth

19:27 - 26. Spielminute

Tor 2:2
Ruman

Vorbereitung S. Rösler
Fürth

19:44 - 43. Spielminute

Tor 3:2
M. Reichel
Foulelfmeter,

Vorbereitung Caillas
Fürth

19:45 - 45. Spielminute

Rote Karte (Fürth)
Page
Fürth

19:45 - 45. Spielminute

Rote Karte (Oberhausen)
Frommer
Oberhausen

20:02 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Oberhausen)
Chiquinho
für Haeldermans
Oberhausen

20:02 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Oberhausen)
Ouedraogo
für Keidel
Oberhausen

20:10 - 54. Spielminute

Spielerwechsel (Fürth)
Timm
für Ruman
Fürth

20:10 - 54. Spielminute

Spielerwechsel (Fürth)
Krämer
für F. Heller
Fürth

20:18 - 62. Spielminute

Spielerwechsel (Oberhausen)
Simioni
für Montero
Oberhausen

20:27 - 71. Spielminute

Gelb-Rote Karte (Oberhausen)
Salifou
Oberhausen

20:31 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Fürth)
Fuchs
für Caillas
Fürth

FUE

RWO

2. Bundesliga

Keitas Doppelpack reichte nicht

31. Spieltag, Greuther Fürth - RW Oberhausen 3:2 (3:2)

Keitas Doppelpack reichte nicht

Nach dem 1:2 in Saarbrücken brachte der Fürther Coach Benno Möhlmann fünf Neue: Für den Gelb-gesperrten Kleine sowie Dabac, Surmann, Timm und Eigler standen Heller, Reichel, Schröck, Caillas und Rösler auf dem Platz. RWO-Trainer Eugen Hach nahm nach der Nullnummer gegen 1860 keine Änderung vor.


Der 31. Spieltag im Überblick


Munterer Auftakt im Playmobil-Stadion, allerdings nicht aus der Sicht der zunächst desolat agierenden Heimelf. Denn die lag schon nach elf Minuten nach einem Doppelpack durch Keita mit zwei Toren zurück. Der gebürtige Senegalese nutzte zunächst einen katastrophalen Schnitzer von Caillas (7.) und war wenig später nach erneuten Fauxpas – diesmal von Westermann – im zweiten Versuch gegen Keeper Neuhaus erfolgreich. Doch anders als in den Vorwochen erstarrten die Franken nicht in Lethargie, spielten voll auf Angriff und schlugen alsbald zurück: Zunächst fälschte Costa einen Schuss von Youngster Schröck unhaltbar für Kapitän Adler ins eigene Netz ab (24.). Und auch den Fürthern gelang ein Doppelschlag, denn kurz danach jagte Ruman eine Vorlage von Rösler volley durch die Beine von Adler ins Netz – alles war wieder offen (27.). Die Franken ließen danach nicht locker, doch den Rückstand hatten die Westdeutschen sich selbst zuzuschreiben, als Salifou im Strafraum gegen Caillas zu ungestüm agierte und einen Elfmeter verursachte. Reichel verwandelte sicher zur Führung (43.). In der kurzweiligen Partie gab es vor dem Wechsel dann noch zwei unrühmliche Höhepunkte, als RWO-Angreifer Frommer (Tätlichkeit gegen Weber) und Page, der in die anschließende Rangelei involviert war, von Schiedsrichter Pickel jeweils mit der Roten Karte bedacht wurden (45.). Bald nach dem Wechsel versäumte es die Möhlmann-Elf, bei einer Dreifach-Chance binnen Sekunden einen Zwei-Tore-Vorsprung herauszuschießen (50.). Die Franken zogen sich nun etwas mehr zurück und lauerten auf Konter. RWO hatte nun ein optisches Übergewicht, spielte aber gegen die Deckung um Reichel kaum zwingende Chancen heraus. Anders die Heimelf, bei der Caillas halblinks frei vor dem Tor an Adler scheiterte (60.). Der Routinier im Kasten der Hach-Elf parierte auch Timms satten Fernschuss (79.) für sein in Unterzahl agierendes Team - Salifou war nach einer Schwalbe von Schiedsrichter Pickel mit der Ampelkarte vom Feld geschickt worden (71.). Mit acht Feldspielern stemmte sich das Kellerkind gegen die Niederlage, die nach vielen vergebenen klaren Tormöglichkeiten der Fürther Angreifer in der Endphase deutlich höher hätte ausfallen können.

Tore und Karten

0:1 Keita (7')

0:2 Keita (11', Frommer)

1:2 Schröck (24')

2:2 Ruman (26', S. Rösler)

3:2 M. Reichel (43', Foulelfmeter, Caillas)

Fürth

Neuhaus 4 - Page 4 , M. Reichel 4,5 , Westermann 4,5 - F. Heller 5,5 , C. Weber 3, Schröck 3 , Caillas 4,5 , Ruman 4,5 , S. Rösler 4 - Feinbier 5

Oberhausen

Adler 1,5 - Baciu 5, Cichon 4,5 , Hugo Costa 5 - Salifou 5 , Montero 4,5 , Haeldermans 5 , Keidel 4,5 , Rietpietsch 4,5 - Keita 3 , Frommer 5

Schiedsrichter-Team

Mike Pickel Mendig

4,5
Spielinfo

Stadion

Playmobil-Stadion

Zuschauer

6.500

Nach vier Spielen ohne Sieg landete Greuther Fürth gegen das nur in der Anfangsphase überzeugende Schlusslicht Oberhausen einen verdienten Sieg. Dabei drehten die Franken die Partie nach einem Zwei-Tore-Rückstand noch im ersten Durchgang und hielten damit den letzten Funken Hoffnung auf den Aufstieg am Leben. Für Oberhausen dagegen drohen die Lichter in Liga zwei auszugehen.