20:51 - 34. Spielminute

Tor 1:0
Scherz

Vorbereitung Guié-Mien
Köln

21:26 - 54. Spielminute

Gelbe Karte
Sinkiewicz
Köln

21:35 - 62. Spielminute

Spielerwechsel (Frankfurt)
Beierle
für Dragusha
Frankfurt

21:36 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Köln)
Ebbers
für Scherz
Köln

21:39 - 67. Spielminute

Spielerwechsel (Frankfurt)
C. Lenze
für Lexa
Frankfurt

21:42 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (Köln)
Benschneider
für Schindzielorz
Köln

21:53 - 80. Spielminute

Tor 2:0
Podolski

Vorbereitung Springer
Köln

21:58 - 85. Spielminute

Gelbe Karte
Benschneider
Köln

KOE

SGE

3. Spieltag: 1. FC Köln - Eintracht Frankfurt 2:0 (1:0)

Podolski beendet das Zittern

Kölns Trainer Huub Stevens veränderte seine Mannschaft gegenüber dem 4:1-Pokalsieg in Saarbrücken auf zwei Positionen. Für Christian Lell verteidigte Andrew Sinkala und im Mittelfeld spielte der Ex-Frankfurter Rolf-Christel Guié-Mien für Markus Feulner.

Auf der Gegenseite vertraute Friedhelm Funkel den Spielern aus dem 1:0 im Pokal in Erfurt.


Der 3. Spieltag im Überblick


Am Anfang neutralisierten sich beide Mannschaften. Das Spiel der Frankfurter wurde immer sicherer und sie konnten die erste gute Möglichkeit durch einen Kopfball von Meier in der 7. Minute verzeichnen. Auf Seiten der Eintracht zeigte sich Lexa sehr spielfreudig, jedoch wurde es selten gefährlich für die Kölner Defensivabteilung.

Der 1. FC Köln trat vor heimischer Kulisse sichtlich nervös auf. Erst in der 23. Minute hatten die Kölner nach einer Kombination über Podolski, Streit und Schindzielorz ihre erste kleine Chance. Der Torschuss von Schindzielorz verfehlte jedoch das Gehäuse von Eintracht-Keeper Pröll um zwei Meter und ging links unten am Tor vorbei. In der Folgezeit verlagerte sich das Spiel immer mehr ins Mittelfeld und keiner der beiden Bundesliga-Absteiger konnte sich zwingende Torchancen erspielen.

In der 34. Minute erzielte dann Matthias Scherz etwas überraschend das 1:0 für die Kölner. Nach der ersten guten Kombination des FC über Podolski und Guié-Mien ließ Scherz Torwart Pröll keine Chance und platzierte seinen Schuss im kurzen Eck. Für Scherz war es bereits sein dritter Saisontreffer. Die Frankfurter Eintracht bemühte sich zwar, aber zwingend wurde sie nicht.

Nach der Halbzeit kamen beide Mannschaften unverändert auf den Platz. Die Eintracht versuchte gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit Druck auf das Tor von Stefan Wessels zu entwickeln und schnürte die Hausherren in ihrer eigene Hälfte ein. In der 52. Minute dann fast der Ausgleich für die Frankfurter. Alexander Meier zirkelte einen Freistoß gefährlich rechts an der Mauer vorbei, doch Wessels stand auf seinem Posten und hielt den Schuss.

Die Offensivbemühungen der Eintracht hielten jedoch nicht lange an und die Kölner bekamen das Spiel wieder besser im Griff. Das Spiel nach vorne wurde zunehmed sicherer. Nach einer Stunde setzte der Eintracht-Trainer Friedhelm Funkel mehr auf Offensive und brachte für den linken Mittelfeldspieler Dragusha den dritten gelernten Stürmer Beierle. In der 64. Minute hatte Nationalspieler Lukas Podolski die Möglichkeit das Spiel für den 1. FC Köln zu entscheiden, aber er vergab völlig freistehend vor dem leeren Tor und traf nur das Außennetz.

Frankfurt versuchte alles, um den Ausgleich zu erzielen und spielte mit viel Risiko nach vorne. Die Kölner ließen sich in die eigene Hälfte zurückdrängen und versuchten, über Konter die Entscheidung zu erzielen. Die Einwechslungen auf Seiten der Frankfurter belebten das Spiel und die Eintracht wurde zwingender in ihren Aktionen. Doch für die Entscheidung sorgte Podolski: In der 80. Minute konnte der Nationalspieler nach toller Vorarbeit von Springer mit einem Linksschuss auf 2:0 erhöhen. Für Podolski war es der erste Treffer in der laufenden Zweitligasaison.

Tore und Karten

1:0 Scherz (34', Guié-Mien)

2:0 Podolski (80', Springer)

Köln

S. Wessels 3 - Sinkala 2,5, Sinkiewicz 3 , Voigt 3,5 - Cullmann 4, Schindzielorz 4 , Springer 4, Guié-Mien 3,5, Streit 3, Scherz 3 - Podolski 3,5

Frankfurt

Pröll 3 - Ochs 4,5, Husterer 5, T. Hoffmann 3,5, Reinhard 3,5 - Schur 4 , Lexa 4,5 , Meier 3,5, Dragusha 5 - van Lent 4, B. Köhler 3,5

Schiedsrichter-Team

Peter Gagelmann Bremen

3,5
Spielinfo

Stadion

Rhein-Energie-Stadion

Zuschauer

42.000

Am Ende konnte sich der 1. FC Köln über seinen ersten Saisonsieg freuen, jedoch war der Erfolg mit viel Arbeit verbunden. Die Eintracht aus Frankfurt präsentierte sich spielfreudig und zeigte über weite Strecken des Spiels mehr Engagement, jedoch wurden die Bemühungen nicht belohnt und Köln gewann mit 2:0.