3. Liga

"Ein geiler Tag" - Holstein Kiel feiert nach dem 1:0-Sieg in Großaspach den Aufstieg in die 2. Bundesliga

Holstein kehrt in die 2. Bundesliga zurück

"Ein geiler Tag" - Kiel feiert den Aufstieg

Kenneth Kronholm

Grenzenloser Jubel: Spieler (hier Kenneth Kronholm) und Fans feiern gemeinsam den Kieler Aufstieg. Getty Images

Als Schiedsrichter Sören Storks die Partie nach 92 Minuten abpfiff, brachen in der Großaspacher Mechatronik-Arena alle Dämme: Spieler und Verantwortliche lagen sich auf dem Rasen in den Armen, die zahlreich mitgereisten Gästefans stürmten völlig losgelöst auf das Feld und feierten ausgelassen mit ihren Helden.

"Ich kann mich an die letzten 20 Minuten gar nicht mehr erinnern", gestand Dominik Drexler am Mikrofon des NDR. "Es ist ein unfassbares Gefühl." Auch Kingsley Schindler konnte seine Freude kaum in Worte fassen: "Ich kann es nicht beschreiben, es ist einfach nur überwältigend", so der Rechtsaußen. "Mir fällt ein Stein vom Herzen - einfach geil."

Spielersteckbrief Drexler

Drexler Dominick

Spielersteckbrief Czichos

Czichos Rafael

Spielersteckbrief Ki. Schindler

Schindler Kingsley

Holstein Kiel - Die letzten Spiele
Stuttgart (H)
abges.
Regensburg (A)
abges.
3. Liga - Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
MSV Duisburg
65
2
Holstein Kiel
64
3
Jahn Regensburg
60

Spielbericht

Duckschs goldenes Tor

Durch den 1:0-Sieg in Großaspach steht Kiel bereits vorzeitig als Aufsteiger fest. Von Beginn an war Holstein anzumerken, dass die Mannschaft von Trainer Markus Anfang, den letzten Schritt unbedingt machen wollte. Für das goldene Tor sorgte Marvin Ducksch nach etwas mehr als einer halben Stunde (31.). In Hälfte zwei ließ die Defensive um Keeper Kenneth Kronholm dann nichts mehr zu, sodass am Ende der erlösende Dreier stand.

Vor zwei Jahren haben wir es knapp verpasst, dieses Jahr haben wir es geschafft.

KSV-Kapitän Rafael Czichos

"Der Verein hat sich das seit Jahren verdient", so Rafael Czichos. "Vor zwei Jahren haben wir es knapp verpasst, dieses Jahr haben wir es geschafft." 2015 war die KSV noch in der Relegation denkbar knapp am TSV 1860 München gescheitert. Jetzt kehrt Holstein nach 36 Jahren Abstinenz in die 2. Bundesliga zurück. "Die Stadt verdient das, die Fans verdienen das - und wir Jungs verdienen das auch", so der Kapitän und fügte an: "Das ist heute einfach ein geiler Tag."

Rafael Czichos

Geschafft: Kapitän Rafael Czichos feiert gemeinsam mit den Kieler Anhängern den Aufstieg. Getty Images

Beste Abwehr, beste Heimbilanz

"Was die Jungs die letzten zwei Monate abgeliefert haben, ist absoluter Wahnsinn", betonte der Sportliche Leiter Ralf Becker. "Ich bin unheimlich stolz auf die Mannschaft, den Trainer und alle Mitarbeiter - heute ist Holstein-Tag." Die Zahlen sprechen klar für Kiel: Die Störche stellen die beste Abwehr (nur 25 Gegentore), haben außerdem die stärkste Heimbilanz (11/5/2). Zudem war der Erfolg in Großaspach das zwölfte Ligaspiel in Folge ohne Niederlage (8/4/0).

Die letzte Niederlage datiert von Mitte März, als sich die Störche Osnabrück mit 1:2 geschlagen geben mussten. "Danach haben wir uns zusammengesetzt und kein Spiel mehr verloren - das sagt glaube ich alles", so Czichos.

Er ist auch ein Teil von Holstein Kiel, deswegen gilt auch ihm ein großer Dank.

Dominik Drexler über Ex-Coach Karsten Neitzel

Drexler wollte inmitten der Feierlichkeiten allerdings auch ein Wort zum Kieler Ex-Trainer Karsten Neitzel loswerden: "Kalle, das ist auch für dich", sagte der Mittelfeldmann in die Kamera. Neitzel war nach dem vierten Spieltag nach über drei Jahren in Kiel entlassen worden. "Er ist auch ein Teil von Holstein Kiel", so Drexler, "deswegen gilt auch ihm ein großer Dank."

Am letzten Spieltag (Samstag, 13.30 Uhr, LIVE! auf kicker.de) darf sich Kiel gegen Halle in einer sportlich unbedeutenden Partie vor heimischer Kulisse feiern lassen. Die Szenen nach Spielende in Großaspach dürften bereits einen Vorgeschmack geliefert haben, was die Mannschaft am nächsten Wochenende erwartet.

jly

Am Anfang war Anfang: Kiels Lauf zum Aufstieg