Int. Fußball

2:0 gegen ManUnited: Arsenal wahrt CL-Chance

Londoner sitzen Red Devils im Nacken

2:0 gegen ManUnited: Arsenal wahrt CL-Chance

Wuchtiger Kopfball zum 2:0: Arsenals Danny Welbeck.

Wuchtiger Kopfball zum 2:0: Arsenals Danny Welbeck. Getty Images

Für den FC Arsenal war das Sechs-Punkte-Spiel gegen Manchester United ein Fingerzeig, ob es in dieser Saison noch etwas werden solle, mit der Champions-League-Qualifikation. Gegen die vor der Partie fünf Punkte besseren Gäste fanden beide Teams sofort Zugriff zum Spiel. Wayne Rooney (4.) und Anthony Martial (6.) hatten Chancen auf Seiten Manchesters, Arsenals Alexis Sanchez (5.) und Aaron Ramsey (9.) prüften David de Gea ebenfalls früh im Spiel.

Doch die offensivstarke Angriffsphase der Anfangsminuten ebbte in der Folge zusehends ab. Erst Welbeck sorgte nach 27 Minuten wieder für Gefahr, als sein Schuss nach einer Ecke geblockt wurde. Insgesamt ging Arsenal zu schlampig mit seinen Chancen um, was aber auch an United-Keeper de Gea lag, der nicht zuletzt beim Distanzschuss von Alex Oxlade-Chamberlain auf dem Posten war (32.).

Spielersteckbrief Welbeck

Welbeck Danny

Spielersteckbrief G. Xhaka

Xhaka Granit

Premier League - Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
FC Chelsea
84
2
Tottenham Hotspur
77
3
FC Liverpool
70

Im Angriff agierten die Gunners zu schludrig und in der Defensive zum Teil unkonzentriert: Rooney spritzte in einen Holding-Rückpass und scheiterte am gut mitspielenden Cech - es sollte die beste Chance im ersten Durchgang gewesen sein (33.), weshalb es beim torlosen Remis zur Pause blieb.

Welbeck erhöht nach Xhakas Pfund

Nach verhaltenem Beginn beider Mannschaften war es Arsenal, dass seinen Gegenüber mit einem Doppelschlag schockte: Nach dem 1:0 durch einen abgefälschten Xhaka-Distanzschuss (54.) wurde Welbeck von seinen ehemaligen Teamkollegen zu schlampig gedeckt - der Angreifer köpfte nur drei Minuten später zum 2:0 ein.

Mit Glück zur Führung: Granit Xhaka bejubelt Arsenals 1:0.

Mit Glück zur Führung: Granit Xhaka bejubelt Arsenals 1:0. Getty Images

ManUnited hatte auch nach dem Rückstand nicht mehr Ideen, um die stabil stehende Abwehr der Wenger-Elf auszuhebeln. Es waren lediglich Einzelaktionen von Rooney, die Gefahr für das Tor von Petr Cech versprühten: Beim Freistoß tauchte der Arsenal-Keeper ins Eck (66.), der Fernschuss des englischen Angreifers sauste gar über das Tor (75.).

Unverändertes Bild auch in der Schlussphase: Ein ideenloser United-Angriff traf auf eine sattelfeste Gunners-Defensive. Die Gäste mussten gegen den FC Arsenal die vierte Niederlage hinnehmen und ließen den direkten Konkurrenten - der zudem ein Spiel weniger auf dem Konto hat - auf zwei Zähler heranrücken.

Mourinho: "Arsenal war nicht besser"

Trotz des im Angriff zum Teil ideenlosen Auftrittes seiner Mannschaft, äußerte sich Jose Mourinho im Anschluss an die Partie nicht negativ über sein Team. "Ich bin unzufrieden mit dem Ergebnis, nicht mit der Leistung", erklärte der United-Coach und schob hinterher: "Wir spielten auf Sieg, wir verteidigten gut - Arsenal war meiner Meinung nach nicht besser."

lab

kicker.tv Hintergrund

Erster Sieg gegen Mourinho - Wengers Ziel bleibt die Champions League

alle Videos in der Übersicht