Holzner, Schuster, Dutt und Stevens über den Tabellenkeller

Was ein Affe im Abstiegskampf bewegen kann

Huub Stevens

War am Montagabend bei "kicker.tv - Der Talk" zu Gast: Ex-Bundesliga-Trainer Huub Stevens. kicker

"Das hat gewirkt", sagt Huub Stevens - und zielt mit dieser Aussage auf die "Affen"-Affäre zu seiner Zeit als Trainer beim VfB Stuttgart ab.

Ein Rückblick in den Mai 2015: In der Bundesliga tobt der Abstiegskampf, der VfB steckt mittendrin. Am Wochenende haben die Schwaben am 32. Spieltag mit 2:0 gegen Mainz gewonnen - und schon spürt Stevens im Training eine gewisse Überheblichkeit. Er giftet seine Spieler an: "Ihr Affen!" Eine öffentliche Debatte entbrennt.

Am 33. Spieltag aber gewinnt der VfB mit 2:1 gegen Hamburg und Martin Harnik, Daniel Ginczek, Antonio Rüdiger und Daniel Didavi führen nach dem Siegtreffer an der Eckfahne einen "Affentanz" auf.

Etwas später sitzt das Quartett im Hotel gemeinsam am Frühstückstisch. "Ein verkleideter Affe - es war unser Zeugwart - ist reingekommen, hat getanzt und den vier eine Banane gegeben", verrät Stevens - und feiert später mit dem 2:1 in Paderborn den Klassenerhalt.

Inzwischen ist Stuttgart ins Unterhaus abgestürzt - ein Schicksal, das heuer einer ganzen Reihe von Bundesligisten droht. Unter anderem dem...

... Hamburger SV

"Ab Rang 14 ist es ganz heiß", findet Stevens - und will damit auch sagen: "Hamburg muss noch immer aufpassen, hat aber zu viel Qualität, um da unten zu bleiben." Für den ehemaligen HSV-Coach steht fest: "Sie gehören da unten nicht hin." Nach der 0:8-Schmach in München und dem Pokal-Aus gegen Gladbach sammelten die Hanseaten zuletzt 13 Punkte aus sechs Partien - und verwunderten kicker-Redakteur Georg Holzner: "Mittlerweile", gesteht dieser, "bin ich überrascht, wie gut sie Fußball spielen, wie kämpferisch sie auch sind."

... VfL Wolfsburg

Wolfsburg hat einen Trumpf im Abstiegskampf: Mario Gomez. Doch Stevens mahnt: "Das ist gefährlich. Wenn Gomez nicht mehr trifft - wer trifft dann?" Der Nationalstürmer hat alle sieben VfL-Tore unter Trainer Andries Jonker erzielt. Zuletzt haben sich die Niedersachsen mit nur einem Punkt aus drei Spielen wieder in den Schlamassel manövriert - und Robin Dutt glaubt, dass sich der ein oder andere Akteur mit dem Anspruch, international zu spielen, bereits mit anderen Klubs beschäftigen könnte: "Das kann komplett ablenken. Das sehe ich als Gefahr."

(v.li.) Georg Holzner, Dirk Schuster, Robin Dutt und Huub Stevens

Thema Abstiegskampf: (v.li.) Georg Holzner, Dirk Schuster, Robin Dutt und Huub Stevens bei der Diskussion. kicker

... 1. FSV Mainz 05

"Martin Schmidt wirkt verunsichert", findet Holzner. Nach fünf Niederlagen in Folge macht der Mainzer Trainer einen nervösen Eindruck auf den kicker-Redakteur. Gleichzeitig sagt Holzner aber auch über 05-Sportdirektor Rouven Schröder, der sich unlängst öffentlich zu Schmidt bekannt hat: "Er weiß, was er tut." Dutt unterstreicht derweil: "Eine konsequente Außendarstellung, einen Zusammenhalt finde ich wichtig." Daher, so die Runde, verdiene das Mainzer Vorgehen Lob. Ohnehin sei es zweifelhaft, ob ein Trainerwechsel noch etwas bewirke. "Ein neuer Trainer", sagt Holzner, "könnte nur einen mentalen Impuls setzen, aber keinen sportlichen."

... FC Augsburg

"Die Mannschaft hat Erfahrung im Abstiegskampf", erklärt Dirk Schuster, "ich bin optimistisch, dass sie die Punkte einfahren werden." Allerdings weiß der ehemalige FCA-Coach auch: "Sie haben ein schweres Restprogramm." Köln zu Hause, Frankfurt auswärts, dann stehen die Aufgaben gegen Hamburg, in Gladbach, gegen Dortmund und bei Hoffenheim an. Schuster betont zwar: "Hintenraus passieren die tollsten Ergebnisse." Allerdings dürfte für einige der Augsburger Gegner selbst noch etwas auf dem Spiel stehen - und Leichtfertigkeit der Kontrahenten daher nicht zu erwarten sein.

Das Momentum spricht etwas für Ingolstadt, aber man darf sich nicht täuschen lassen.

Robin Dutt über perfekte englische Woche des FC Ingolstadt

... FC Ingolstadt

"Das Momentum", sagt Dutt, "spricht etwas für Ingolstadt." Gleichwohl gibt er auch zu bedenken: "Man darf sich von dem Trend nicht täuschen lassen. Das Momentum kann hin und her wechseln." Und Stevens stellt klar: "Sie kommen in eine Situation, in der sie wieder etwas verlieren können." Schließlich waren die Schanzer in der Öffentlichkeit bereits abgeschrieben und galten als zweiter Absteiger neben Schlusslicht Darmstadt. Nun haben sie sich aber dank einer perfekten englischen Woche mit drei Siegen im Abstiegskampf zurückgemeldet.

... SV Darmstadt 98

Mit nur 15 Punkten aus 28 Spielen steht Darmstadt am Tabellenende. Schon am Wochenende könnte der Abstieg der Lilien ins Unterhaus beschlossene Sache sein - auch wenn sich die Hessen pflichtbewusst kämpferisch geben.

lei

kicker.tv - Der Talk - Folge 40

kicker.tv - Der Talk: Spannung pur im Bundesliga-Abstiegskampf

alle Videos in der Übersicht