Abwehrspieler hat bereits seit März Beschwerden

Rückschlag für MSV: Klotz muss unters Messer

Zum Zuschauen verdammt: Der MSV Duisburg muss im Saisonendspurt auf Verteidiger Nico Klotz verzichten.

Zum Zuschauen verdammt: Der MSV Duisburg muss im Saisonendspurt auf Verteidiger Nico Klotz verzichten. imago

"Wir haben es zunächst mit einer konservativen Behandlung versucht, diese hat bei Nico aber leider nicht angeschlagen", äußerte sich Ilja Gruev auf der Vereins-Website. Der 30-Jährige schlägt sich bereits seit Anfang März mit Beschwerden im linken Sprunggelenk herum, nun steht fest: Klotz muss unters Messer, die Operation soll noch vor Ostern stattfinden.

Klotz, der zuletzt überwiegend auf der rechten Abwehrseite agierte, stand zuletzt beim 1:1 gegen Jahn Regensburg auf dem Platz. In den ausstehenden sechs Liga-Partien (unter anderem in Aalen und gegen Zwickau) muss Duisburg ohne Klotz auskommen, der im Sommer 2014 aus Sandhausen gekommen war und in der laufenden Spielzeit in 23 Liga-Spielen (kicker-Durchschnittsnote: 3,16) auf dem Feld stand.

kon