FIFA-Schiedsrichter pfeift das Topspiel

Fritz leitet Bayern vs. BVB - zum dritten Mal

Schiedsrichter Marco Fritz beim Pokalfinale Dortmund gegen Bayern (mit Hummels und Lahm).

Schiedsrichter Marco Fritz beim Pokalfinale Dortmund gegen Bayern (mit Hummels und Lahm). imago

Bereits Dortmunds 1:5-Pleite in München in der Vorsaison als auch das letztjährige Pokalfinale, bei dem der BVB mit 3:4 i.E. das Nachsehen hatte, wurden von Fritz geleitet. In der Ligapartie bewertete der kicker Fritz' Leistung mit einer 2,5 ("hatte das Spiel im Griff, bewertete Zweikämpfe und Schwalben richtig"), nicht fehlerfrei war die Leistung des Referees trotz einer insgesamt ordentlichen Leistung im Pokalendspiel: Nach einer Tätlichkeit von Franck Ribery an Gonzalo Castro in der 39. Minute verwies er den Münchner nicht des Feldes, der FCB konnte die Partie vollzählig beenden.

In der Bundesliga leitete Fritz bereits 15-mal Spiele mit Beteiligung des FC Bayern - keine dieser Begegnungen verlor der FCB (13 Siege, zwei Unentschieden). In der aktuellen Saison ist es schon das vierte Spiel der Bayern, das er in der Allianz-Arena pfeifen wird. Bereits die FCB-Partien gegen Hertha BSC (3:0), Bayer 04 Leverkusen (2:1) und Schalke 04 (1:1) standen unter seiner Leitung.

Fritz-Spiele FCB vs. BVB

Dortmunder Spiele wurden bisher 14-mal von Fritz gepfiffen (8/1/5), in der Spielzeit 2016/17 stand er bisher nur bei einer Begegnung mit Dortmunder Beteiligung auf dem Rasen: Er leitete das 4:1 gegen Borussia Mönchengladbach (kicker-Note 2,5, "unaufgeregte, souveräne Spielleitung").

Am Samstag in München werden Fritz an den Seitenlinien Dominik Schaal aus Tübingen und Marcel Pelgrim aus Hamminkeln-Loikum assistieren. Vierter Offizieller ist Martin Petersen aus Stuttgart.

bru

BVB gegen FC Bayern: Beißen, Nasenstüber, Modetrends