Bundesliga

Nach Bayer Leverkusens Befreiungsschlag in Darmstadt - Julian Brandt: "Europa? Ich denke an Samstag"

Bayers Befreiungsschlag in Darmstadt - Erster Sieg unter Korkut

Brandt: "Europa? Ich denke an Samstag"

Julian Brandt

Einer der Protagonisten bei Bayers Befreiungsschlag: Julian Brandt trumpfte in Darmstadt auf. getty images

Am Ende wies die Statistik beinahe ebenso viele Darmstädter wie Leverkusener Torschüsse aus. 13-mal hatten es die Lilien versucht - nur einmal weniger als Bayer. Die Werkself aber gewann am Mittwochabend mit 2:0 am Böllenfalltor. Und das lag nicht zuletzt an Julian Brandt.

Ein Tor hatte der Nationalspieler selbst erzielt, das andere durch Kevin Volland vorbereitet - und Leverkusen damit den ersten Dreier nach sieben Pflichtspielen ohne Sieg eingebracht.

Kritikpunkt Chancenverwertung

"Ich freue mich für die Mannschaft", sagte Trainer Tayfun Korkut am Sky-Mikrofon nach dem ersten Bayer-Sieg unter seiner Regie, "es war hochverdient." Dem 43-Jährigen gefiel "auch die Art und Weise", schließlich hatte seine Elf "zwei super Tore geschossen". "Der einzige Kritikpunkt ist die Chancenverwertung", so Korkut. Tatsächlich spielte seine Mannschaft die beiden Treffer erstklassig heraus, ließ aber in der zweiten Halbzeit etliche Torchancen liegen.

Es ist immer gefährlich, nach oben zu schauen - nach unten auch. Wir sollten bei uns bleiben.

Leverkusens Youngster Julian Brandt nach dem 2:0-Sieg in Darmstadt

Spielbericht

Dennoch reichte es für Leverkusen zum Befreiungsschlag. Stand die Werkself vor der Partie nur drei Punkte vor dem Relegationsplatz und drohte in den Abstiegskampf zu schlittern, so kamen nach dem Sieg in Darmstadt prompt wieder Fragen zum internationalen Geschäft auf. Schließlich trennen Korkuts Team jetzt nur noch drei Zähler von Platz sieben.

Brandt jedoch mahnte: "Es ist immer gefährlich, nach oben zu schauen - nach unten auch. Wir sollten bei uns bleiben." Auf die Frage, ob ein Gedanke an Europa nun wieder erlaubt sei, entgegnete der 20-Jährige: "Ich denke an Samstag." Da ist Leverkusen gegen den Tabellenzweiten RB Leipzig gefordert (15.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de).

lei

Bilder zur Partie SV Darmstadt 98 - Bayer 04 Leverkusen