Bundesliga

Bayerns Douglas Costa: Für das Spiel gegen Real Madrid wieder eine Option

Neuer und Müller trainieren individuell

Bayerns Costa: Für Real wieder eine Option

Douglas Costa

Wieder auf dem Trainingsplatz zu finden: Douglas Costa. imago

Für den Bundesliga-Knaller am Samstag gegen Borussia Dortmund ist Douglas Costa noch keine Option, für das Viertelfinal-Hinspiel am kommenden Mittwoch gegen Real Madrid wird der Brasilianer aller Voraussicht nach aber wieder zur Verfügung stehen. Trainer Carlo Ancelotti rechnet da mit einem Comeback von Costa.

Der 26-Jährige ist nach seiner Knieverletzung am Mittwoch auf den Trainingsplatz zurückgekehrt und hat bei der zu großen Teilen öffentlichen Einheit der Münchner mit den in Sinsheim nicht in der Startelf eingesetzten Profis teilgenommen. Vier Tore und sechs Assists hat er bei 19 Einsätzen in der Liga vorzuweisen, in der Königsklasse traf er bei sieben Einsätzen zweimal und gab drei Vorlagen.

Spielersteckbrief Neuer

Neuer Manuel

Spielersteckbrief T. Müller

Müller Thomas

Spielersteckbrief Douglas Costa

de Souza Douglas Costa

Trainersteckbrief Ancelotti

Ancelotti Carlo

Während Costa auf dem Platz übte, befanden sich Manuel Neuer (Fuß-OP) und Thomas Müller (Knöchelverletzung) weiterhin im Aufbautraining. Die beiden Weltmeister arbeiteten ebenso wie die Spieler, die in der Partie bei 1899 in der Anfangsformation standen, individuell im Leistungszentrum.

nik

Bilder zur Partie TSG Hoffenheim - Bayern München