Dortmund: Höhe wurde nicht benannt

Maskenjubel: Geldstrafe für Aubameyang

Pierre-Emerick Aubameyang

Dortmunds Pierre-Emerick Aubameyang hat wegen seines Maskenjubels vom Verein eine Geldstrafe bekommen. imago

Dass Aubameyang beim Revierderby auf Schalke (1:1) von seinem Privatsponsor für eine Werbekampagne benutzt wurde - und damit die Interessen von BVB-Ausrüster Puma verletzte, ist ihm offenbar erst nachträglich klar geworden.

"Er war sich der Konsequenz seines Handelns nicht bewusst", sagt Zorc, der Aubameyang am Mittwoch gemeinsam mit BVB-Boss Hans-Joachim Watzke in der Geschäftsstelle die Leviten las. Der Vorfall sei "ernsthaft und seriös" besprochen und dann auch sanktioniert worden, verrät Zorc. "Das war nicht zu tolerieren."

Thomas Hennecke

Bilder zur Partie FC Schalke 04 - Borussia Dortmund