2. Bundesliga

1. FC Kaiserslautern: Ohne Patrick Ziegler und Kacper Przbylko in Bochum

Aliji meldet sich fit - Meier-Elf unter Druck

Kaiserslautern: Ohne Ziegler und Przybylko in Bochum

Kacper Przybylko und Patrick Ziegler

Fehlen dem FCK in Bochum: Kaiserslauterns Kacper Przybylko (li.) und Patrick Ziegler (re.). imago

Ein Punkt war den Lauterern am vergangen Spieltag im Heimspiel gegen Braunschweig nicht vergönnt . Doch immerhin hatten sich die Pfälzer nach dem schwachen Auftritt in Bielefeld vor der Länderspielpause (0:2) stark leistungsverbessert zurückgemeldet. "Das ist die Marschroute für die kommenden Wochen", betonte FCK-Kapitän Daniel Halfar. Kampf und Leidenschaft legten die Lauterer Profis an den Tag, die von Norbert Meier in einem eher ungewohnten System mit defensiver Fünferkette aufgeboten wurden, die sich bei Ballbesitz in eine Dreierkette verschob.

Ob der 58-Jährige auch am Mittwochabend gegen Bochum auf das gleiche System setzen will, ließ er offen. "Das hängt auch immer ein bisschen vom Gegner ab", betonte Meier, der aber gegen Bochum eine personelle Option hinzugewinnt. Linksverteidiger Aliji, der beim Länderspieleinsatz für Albanien im Spiel gegen Bosnien einen Pferdekuss abbekam und gegen Braunschweig pausieren musste, meldete sich wieder fit. Verzichten muss Meier hingegen auf die angeschlagenen Ziegler (muskuläre Probleme) und Przybylko, der nach seinen Problemen mit dem operierten Fuß zwar wieder fit ist, gegen Bochum aber noch geschont wird.

Spielersteckbrief Ziegler
Ziegler

Ziegler Patrick

Spielersteckbrief K. Przybylko
K. Przybylko

Przybylko Kacper

Spielersteckbrief Aliji
Aliji

Aliji Naser

2. Bundesliga - Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
Hannover 96
52
2
VfB Stuttgart
51
3
Eintracht Braunschweig
51
2. Bundesliga - 27. Spieltag

"Wir müssen kaltschnäuziger werden"

Nachdem am Dienstagabend drei Klubs im Tabellenkeller punkten konnten, hat sich der Druck auf den FCK indes erhöht. Der Abstiegs-Relegationsplatz ist nur noch zwei Zähler entfernt. Ein Dreier käme also gerade recht - dafür allerdings müsste es nach zwei torlosen Spielen wieder mit dem Toreschießen klappen. "Wir müssen kaltschnäuziger werden", appelliert Meier deshalb an sein Team, "und die Tore erzwingen."

pau/mk