Bundesliga

DFL kann sich über viel Geld aus China freuen

Liga kann mit Erlös von 250 Millionen Euro rechnen

DFL kann sich über viel Geld aus China freuen

Christian Seifert hat gut lachen: Sein Deal mit China-Vermarkter Suning bringt der Liga 250 Millionen Euro.

Christian Seifert hat gut lachen: Sein Deal mit China-Vermarkter Suning bringt der Liga 250 Millionen Euro. Getty Images

Im Mai soll das Gesamtpaket mit dem Vermarkter, der bereits Partner der Premier League und der spanischen La Liga ist, unterzeichnet werden. Er hat eine Laufzeit von fünf Jahren. Suning wird damit strategischer Partner und Medienpartner der DFL für den chinesischen Markt. Der Konzern ist mit 44 Prozent der größte Aktionär der Video-Onlineplattform PPTV.

Laut einer im Februar veröffentlichten Studie ist die Bundesliga in China die populärste ausländische Liga. Entsprechend unterhalten bereits Bayern München und der VfL Wolfsburg bereits Büros in China. Andere Klubs sind Kooperationen mit chinesischen Vereinen eingegangen.

Der millionenschwere Deal wurde von Seifert langfristig eingefädelt und am 16. März bei einem Kurztrip nach Nanjing im Osten Chinas besiegelt.

sam/Rainer Franzke