Int. Fußball

Beim Testländerspiel zwischen der Türkei und Moldau: Torpremiere für Emre Mor, den Profi von Borussia Dortmund

Profi von Borussia Dortmund trifft erstmals für die Türkei

Torpremiere für Emre Mor

Emre Mor

Erfolgreich im Dress der Türkei unterwegs: BVB-Profi Emre Mor. imago

Für Emre Mor war der Test gegen Moldawien das zehnte Länderspiel seiner noch jungen Karriere. Im Gegensatz zu Borussia Dortmund, wo der 19-Jährige bislang noch nicht den großen Durchbruch geschafft hat (acht Ligaspiele, ein Tor), gehört der Dribbelkünstler im türkischen Team bereits zum erweiterten Stammpersonal.

Nationaltrainer Fatih Terim hatte den Jungspund bereits 2016 in den EM-Kader für das Turnier in Frankreich beordert und dort zweimal eingesetzt (ein Assist). Sein Aufstieg in der Türkei scheint mit dem ersten Länderspieltor beim 3:1-Erfolg gegen Moldawien nahtlos weiterzugehen.

Spielersteckbrief Mor
Mor

Mor Emre

Neben Mor trafen am Montag noch Ahmet Calik (24.) und Cengiz Ünder (52.) für die Türkei, die am vergangenen Freitag in der Qualifikation für die WM 2018 in Russland 2:0 gegen Finnland gewonnen hatte. Dabei war Mor bereits eingewechselt worden.

Die türkische Auswahl liegt in der WM-Qualifikation aktuell in der Gruppe H mit acht Punkten auf Platz vier, fünf Zähler hinter Tabellenführer Kroatien.

mag/sid