3. Liga

DFB zieht Drittligist VfR Aalen neun Punkte in der laufenden Saison ab

Verein will am Montag über weiteres Vorgehen entscheiden

Neun Punkte Abzug für den VfR Aalen

Bittere Nachricht: Der VfR Aalen kassierte eine herbe Strafe.

Bittere Nachricht: Der VfR Aalen kassierte eine herbe Strafe. imago

Basis des Urteils sei laut DFB Paragraf 6 der Spielordnung: "Dieser schreibt im Falle eines Insolvenzantrags den Abzug von neun Punkten vor. Nur in besonderen Ausnahmefällen kann von dieser Strafe abgesehen werden. Einen solchen Ausnahmefall sah der DFB-Spielausschuss bei Aalen als nicht gegeben an. Weitere spieltechnische Konsequenzen über den Punktabzug hinaus sind laut Statut nicht vorgesehen."

Aalen hat eine Einspruchsfrist von einer Woche, bis dahin ist die Entscheidung nicht rechtskräftig. Aalen bestätigte, über die Entscheidung informiert worden zu sein, "die Begründung hierzu wird dem Verein allerdings erst im Laufe des kommenden Montags (13. März) zugestellt. Bis dahin wird sich der Klub deshalb hierzu nicht weiter äußern", hieß es in einer Pressemeldung.

VfR Aalen - Vereinsdaten

Gründungsdatum

08.03.1921

Vereinsfarben

Schwarz-Weiß

Der Verlust der neun Punkte führt dazu, dass Aalen mit nun 26 Zählern in der Tabelle der 3. Liga vom zehnten auf den vorletzten Platz abrutscht. Der Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz beträgt zwei Punkte.

Aalen hatte den Insolvenzantrag aufgrund von Schulden-Altlasten und einer drohenden Steuerrückzahlung eingereicht. "Die Liquidität des VfR - entscheidendes Kriterium für die Zulassung zur 3. Liga - ist nach derzeitiger Kenntnislage bis zum 30. Juni 2017 gesichert", hieß es in der DFB-Meldung weiter.

Anmerkung: Da Aalens Einspruchsfrist erst am 17.3.2017 abläuft, ist der Punktabzug noch nicht rechtskräftig und somit in der aktuellen Tabelle noch nicht eingerechnet.

las