Int. Fußball

Torhüter verschluckt Zunge: Koné wird zum Retter

Angreifer rettet Bohemians-Schlussmann womöglich das Leben

Torhüter verschluckt Zunge: Koné wird zum Retter

Francis Koné

Rettete einem Gegenspieler womöglich das Leben: Angreifer Francis Koné. imago

Berkovec hatte am Samstag seine Zunge verschluckt, nachdem er mit seinem Kapitän Daniel Krch zusammengestoßen war. Das Verschlucken der Zunge - gemeint ist ein Zurücksinken der Zunge in den Rachen - führt zu akuter Atemnot und kann ohne Hilfe zur Erstickung führen.

Doch Koné verhinderte Schlimmeres, zog dem Torhüter die Zunge aus dem Rachen - und rettete ihm damit womöglich das Leben. "Es war nicht das erste Mal für mich - einmal ist es in Thailand und zweimal in Afrika passiert", sagte der 26-jährige nach der Partie, die 0:0 endete. In Tschechien wird Koné, der seit 2015 für den 1. FC Slovacko spielt, nun als Held gefeiert.

Berkovec, der sich bei der Szene auch noch einen Zahn ausschlug, wurde inzwischen aus dem Krankenhaus entlassen. "Ich möchte Francis Koné für meine Rettung und seine Hilfsbereitschaft danken", schrieb der 28-Jährige auf Facebook.

ski/dpa