Bundesliga

"Außergewöhnlicher Profi": Kubas emotionale Rückkehr

BVB-Profis unterbrechen Weg in die Fankurve für Ex-Kollegen

"Außergewöhnlicher Profi": Kubas emotionale Rückkehr

Wurde bei seiner Ehrenrunde nach dem Schlusspfiff frenetisch gefeiert: Rückkehrer Jakub Blaszczykowski.

Wurde bei seiner Ehrenrunde nach dem Schlusspfiff frenetisch gefeiert: Rückkehrer Jakub Blaszczykowski. imago

Bereits in der Hinrunde war das Aufeinandertreffen mit Borussia Dortmund (1:5) kein gewöhnliches - nach dem Schlusspfiff forderten und feierten die BVB-Anhänger ihren langjährigen Publikumsliebling . An diesem 18. Februar wurde es für Kuba aber noch eine Spur besonderer: Der 31-Jährige kehrte an seine alte Wirkungsstätte, den Signal-Iduna-Park, zurück.

Noch vor dem Anpfiff hallte es "Kuba, Kuba" durchs Stadion und der polnische Nationalspieler wirkte sehr gerührt. Die BVB-Bosse herzten Blaszczykowski und verabschiedeten sich nachträglich von ihm. "Kuba ist ein außergewöhnlicher Profi, den wir nicht nur als Fußballer, sondern auch als Menschen sehr schätzen gelernt haben und dessen Vita wir immer verfolgen werden", hatte Sportdirektor Michael Zorc mehrfach betont.

"Mit seiner Familie in Dortmund jederzeit herzlich willkommen"

Dortmunds Vorstandsvorsitzender Hans-Joachim Watzke legte nach: "Er ist ein verdienter Borusse, ein richtig guter Typ, dem wir uns immer verbunden fühlen werden. Kuba weiß, dass er mit seiner Familie in Dortmund jederzeit herzlich willkommen sein wird!" Das wurde auch nach Schlusspfiff deutlich, als die BVB-Profis feinfühlig den Weg zu ihren Fans kurzzeitig unterbrachen, als sie sahen, dass sich Kuba zu einer Ehrenrunde aufmachte: Unter dem Applaus der früheren Kollegen und den Ovationen des Publikums verabschiedete sich Blaszczykowski gebührend aus Dortmund.

Blaszczykowski kam zwischen 2007 und 2015 insgesamt auf 197 Bundesligaspiele für den BVB, in denen er 27 Tore erzielte. Im Europapokal war er 33-Mal für die Westfalen am Ball (drei Treffer).

msc

Bilder zur Partie Borussia Dortmund - VfL Wolfsburg