Bundesliga

Tuchels blumige Liebeserklärung an Piszczek

Polnischer Rechtsverteidiger hat schon fünf Saisontore erzielt

Tuchels blumige Liebeserklärung an Piszczek

Ja, er hat es schon wieder getan: Dortmunds Lukasz Piszczek (Mitte) bejubelt sein fünftes Saisontor.

Ja, er hat es schon wieder getan: Dortmunds Lukasz Piszczek (Mitte) bejubelt sein fünftes Saisontor. imago

Vor Dortmunds wichtigem Heimspiel gegen Wolfsburg konzentrierte sich fast alles auf Top-Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang, der in der Königsklasse unter der Woche einen rabenschwarzen Abend erwischt hatte . Thomas Tuchel konnte die Aufregung nicht verstehen: "Wir haben in der Nacht noch gesprochen und das am Donnerstag aufgearbeitet. Dann muss es auch gut sein. Jeder Stürmer hat solche Tage, die gehören einfach dazu. Wichtig ist, dass du danach wieder bereit bist. Wenn du vom Pferd fällst, dann musst du schnell wieder auf das Pferd", so der BVB-Coach im Vorfeld der Partie bei "Sky".

Tuchel stellte den Gabuner wie angekündigt in die Startelf, ließ ihn auch durchspielen. Weil Aubameyang aber zwei Großchancen leichtfertig vergab, konzentrierte sich im Nachgang alles auf den Matchwinner. "Es war wichtig für uns, diese Reaktion zu zeigen. Heute haben wir zum Glück drei Tore gemacht. Einfach super für die Mannschaft", erklärte ein glücklicher Lukasz Piszczek. Der Pole bereitete das 1:0 und 3:0 vor, besorgte das vorentscheidende 2:0 selbst per Kopf.

Der torgefährlichste Abwehrspieler der Liga

Spielbericht

Die Zahlen lasen sich im Nachgang beeindruckend: Drei Scorer-Punkte in einer Partie waren Piszczek in seiner Bundesliga-Karriere erst einmal gelungen, vor fünf Jahren bei einem 6:1-Sieg des BVB in Köln (damals auch ein Treffer und zwei Vorlagen). Fünf seiner letzten neun Bundesliga-Tore erzielte der Pole damit per Kopf. Mit jetzt fünf Saisontoren ist Piszczek der torgefährlichste Abwehrspieler der Liga. Nie zuvor traf er in einer Saison so häufig.

Kein Wunder also, dass sein Trainer auf der Pressekonferenz ins Schwärmen geriet. Die Art und Weise war dann aber doch recht ungewöhnlich - und blumig. "Ich liebe ihn einfach als Persönlichkeit, als Mensch. Es vergeht kein Tag, an dem er nicht mit einem Lächeln zu uns kommt. Er ist so professionell, ein toller Familienmensch. Ich habe das Gefühl, dass er sich gerade sehr wohl fühlt", führte Tuchel aus.

Er verkörpert alles, was den BVB auszeichnet und für was der BVB stehen soll.

Thomas Tuchel über Lukasz Piszczek

Damit nicht genug: "Er ist total gewissenhaft und ein absolutes Vorbild, wie man sich das nur wünschen kann. Er verkörpert alles, was den BVB auszeichnet und für was der BVB stehen soll. Deshalb freue ich mich wahnsinnig, dass er derzeit so gut drauf ist und das so konstant auf den Platz bringt."

msc

Bilder zur Partie Borussia Dortmund - VfL Wolfsburg