Bundesliga

Baum: "Schwierig zu akzeptieren"

Augsburg: Trainer hadert mit Niederlage

Baum: "Schwierig zu akzeptieren"

Kohr (r.) vs. Chicharito

Zwei Torschützen auf einen Blick: Dominik Kohr (r.) und Leverkusens Torjäger Chicharito. imago

"Die Niederlage ist für uns schwierig zu akzeptieren", meinte der FCA-Coach und verwies auf die "vielen Großchancen", die seine Mannschaft vergeben hatte. Ja-Cheol Koo (33., beim Stand von 0:1) und Raul Bobadilla (58., 0:2) scheiterten am Freitagabend frei vor dem starken Bernd Leno, den einzigen Augsburger Treffer erzielte Dominik Kohr (60.).

Doch entscheidend für die Niederlage war nicht nur die Chancenverwertung, sondern ebenso die fehlerhafte Defensive, die mit dem Tempo der Werkself oft überfordert war. Durch Ballverluste in der Vorwärtsbewegung und anschließend schlechtes Verteidigen fing sich der FCA vor der Pause zwei Gegentore.

Trainersteckbrief Baum
Baum

Baum Manuel

Spielersteckbrief Kohr
Kohr

Kohr Dominik

Auf der offensiven Leistung können wir aufbauen, defensiv müssen wir weiter arbeiten. Drei Gegentore sind zu viel.

Manuel Baum

Mitten in der Drangphase nach dem Anschlusstreffer unterlief der Abwehr nach einem langen Ball der nächste folgenschwere Patzer, mit dem 1:3 war die Partie gelaufen. "Wir machen zu viele einfache Fehler, die müssen wir abstellen", konstatierte Baum und fasste zusammen: "Auf der offensiven Leistung können wir aufbauen, defensiv müssen wir weiter arbeiten. Drei Gegentore sind zu viel."

Auch Torschütze Kohr stellte ernüchtert fest: "Leverkusen war eiskalt. Wir haben die Dinger nicht gemacht und die Gegentore zu leicht bekommen." Die Folge war die zweite Niederlage hintereinander nach dem 0:2 gegen Mainz. Auffällig ist: In allen fünf Spielen seit der Winterpause geriet der FCA in Rückstand. Gegen Wolfsburg (2:1 nach 0:1) und Bremen (3:2 nach 0:1 und 1:2) gelang zweimal die Wende. Gegen Leverkusen machte Augsburg einfach zu viel falsch, um noch zu punkten.

David Bernreuther

Bilder zur Partie FC Augsburg - Bayer 04 Leverkusen