28-jähriger Torhüter unterschreibt bis 2020

Jena plant drei weitere Jahre mit Koczor

Raphael Koczor

Voller Einsatz im FCC-Tor: Raphael Koczor. imago

Im Sommer 2014 war Koczor von Viktoria Köln nach Jena gewechselt. Seitdem trug der Schlussmann in 59 Spielen der Regionalliga Nordost das Trikot des FCC. "Ich bin jetzt seit drei Jahren in Jena. Die Stadt und der Verein sind so etwas wie eine zweite Heimat geworden, in der ich mich sehr wohl fühle", meinte Koczor angesichts seiner Vertragsverlängerung. "Ich möchte weiter ein Teil dieser Mannschaft und ihres Weges sein, der noch längst nicht zu Ende ist."

"Er ist sportlich und auch was seine Mentalität betrifft, sehr wichtig für uns und ein echter Rückhalt unseres Teams. Ich bin sicher, dass von der Vertragsverlängerung mit ihm auch ein Signal für die anderen anstehenden Vertragsentscheidungen ausgeht", hofft Sportdirektor Kenny Verhoene.

"Ein Dreijahresvertrag ist ein klares Bekenntnis zu dem Verein, in dem er sich in den letzten Jahren super weiterentwickelt hat", freut sich FCC-Trainer Mark Zimmermann. "Er ist sicher auch ein spezieller Typ – aber eben einer, der für uns und als Rückhalt für unsere Mannschaft sehr wichtig ist."

bru