Veilchen besiegen tschechischen Zweitligisten mit 2:0

Aue gewinnt finalen Test gegen Sokolov

Pascal Köpke und Albert Bunjaku

Das Sturmduo Pascal Köpke (mi.) und Albert Bunjaku (re.) blieb im Test gegen Sokolov torlos. imago

Für die Mission Klassenerhalt hatten die Sachsen als finalen Test vor dem Rückrundenauftakt Banik Sokolov zu Gast. Die Partie hatte aufgrund der winterlichen Bedingungen in Aue auf der Kippe gestanden, nach einer Platzbegehung wurde der Traininsgplatz hinter dem Sparkassen-Erzgebirgsstadion allerdings freigegeben.

Doppelspitze Köpke/Bunjaku

Dotchev ließ in Durchgang eins die insgesamt beste Elf ran, was bedeutete, dass Neuzugang Albert Bunjaku gemeinsam mit Pascal Köpke als Doppelspitze auflief. Doch trotz Offensivpower auf dem Feld taten sich die Veilchen schwer - es ging torlos in die Halbzeit.
Nach genau einer Stunde brachte Aue-Trainer Dotchev alle Wechselspieler auf einmal in die Partie, einzig Martin Männel stand über die komplette Spielzeit im Tor. Aue entwickelte nun mehr Zug zum Tor und ging in Minute 77 durch Simon Skarlatidis in Front. Kurz vor Abpfiff sicherte Nicky Adler den Testspielsieg mit seinem Treffer zum 2:0 (87.).

Spielersteckbrief Adler

Adler Nicky

Spielersteckbrief Skarlatidis

Skarlatidis Simon

FC Erzgebirge Aue - FK Banik Sokolov 2:0 (0:0)

Startelf Erzgebirge Aue: Männel - Hertner, Breitkreuz, Susac, Kalig - Souko, Tiffert, Fandrich, Kaufmann - Köpke, Bunjaku
Aufstellung ab 60. Minute: Riedel, Pepic, Adler, Skarlatidis, Kvesic, Riese, Rizzuto, Florian Trinks (Probespieler), Samson, Nazarov
Tore: 1:0 Skarlatidis (77.), 2:0 Adler (87.)

kög