Nationalelf

Özil erneut Liebling der deutschen Fußballfans

Londoner schon zum fünften Mal Nationalspieler des Jahres

Özil erneut Liebling der deutschen Fußballfans

Mesut Özil

Wurde erneut zum Nationalspieler des Jahres gewählt: Mesut Özil. imago

Bei der Abstimmung erhielt der 28 Jahre alte Spielmacher des FC Arsenal 54,5 Prozent der 316.850 abgegebenen Stimmen. Auf Platz zwei landete nach Verbandsangaben Real Madrids Kroos (33,9 Prozent), Dritter wurde Jonas Hector vom 1. FC Köln mit vier Prozent.

"Nicht die Auszeichnung an sich ist mir wichtig - wenn ich das so sagen darf. Aber dass so viele Fans im Internet für mich ihre Stimme abgeben, macht mich schon ein bisschen stolz. Und dafür kann ich mich nur bei allen Fans bedanken", kommentierte Özil das Ergebnis auf der DFB-Website.

Spielersteckbrief Özil
Özil

Özil Mesut

Sein "Highlight" im Länderspieljahr 2016 sei das im Elfmeterschießen gewonnene EM-Viertelfinale gegen Italien gewesen. Özil traf in der regulären Spielzeit zum 1:0. "An das Tor erinnere ich mich natürlich gerne. Aber wir haben unser Ziel, den EM-Titel, nicht erreicht", erklärte der 83-malige Nationalspieler. Im Halbfinale unterlag der Weltmeister Gastgeber Frankreich mit 0:2. "Andererseits haben wir den Umbruch mit vielen jungen Spielern eingeläutet und das ist wichtig im Hinblick auf die WM, bei der wir Titelverteidiger sind", so Özil.

Mein Wort hat im Team Gewicht.

Mesut Özil

"Als einer der dienstältesten Spieler versuche ich meine Erfahrung an die Jungen weiterzugeben. Auch wenn ich auf dem Platz vielleicht nicht der Lautsprecher bin, hat mein Wort im Team Gewicht. Und das versuche ich für die jungen Spieler zu nutzen", erklärte der frühere Profi von Real Madrid.

Die seit 2010 durchgeführte Wahl des Nationalspielers des Jahres durch die DFB-Fans konnten neben Özil jeweils einmal Bastian Schweinsteiger (2010) und Toni Kroos (2014) gewinnen.

dpa/sha

Nur Özil in der Weltklasse