Wiesbaden: Mittelfeldmann Blacha trainiert nur dosiert

SVWW-Keeper Kolke brennt auf sein Comeback

Markus Kolke

Freut sich auf die bevorstehende Rückrunde: SVW-Keeper Markus Kolke. imago

Vom 1. bis zum 15. Spieltag bestritt Kolke sämtliche Spiele über die volle Distanz und kommt in diesem Zeitraum auf eine Durchschnittsnote von 2,67. Damit ist er in dieser Hinsicht nach HFC-Keeper Fabian Bredlow (2,61) und Osnabrücks Marius Gersbeck (2,66) drittbester Torwart der Liga. Ende November war die Hinrunde für den 26-Jährigen aufgrund einer Knie-Operation dann vorzeitig beendet. "Ich bin kein geduldiger Typ, daher war die Zeit nicht leicht für mich", gesteht der Schlussmann auf der vereinseigenen Website.

Doch mit dem Zuschauen ist jetzt Schluss. "Ich habe keine Schmerzen und gebe Vollgas", sagt Kolke. "Angst oder angezogene Handbremse gibt es bei mir nicht, nur 100 Prozent." Der SVWW-Keeper ist nach seiner Zwangspause hochmotiviert: "Von mir aus können wir auch fünf- oder sechsmal am Tag trainieren - ich will immer im Tor stehen." Dass die Rückrunde in knapp zwei Wochen losgeht, kommt dem Torwart entgegen. "Das ist das Schönste an der Wintervorbereitung - sie ist kurz, da kommt schon schnell das erste Pflichtspiel", freut er sich.

Spielersteckbrief Kolke

Kolke Markus

Spielersteckbrief Blacha

Blacha David

SV Wehen Wiesbaden - Vereinsdaten

Gründungsdatum

01.01.1926

Vereinsfarben

Rot-Schwarz-Gold

Wir bereiten uns hier optimal vor. Ich sehe uns dabei auf einem guten Weg.

SVWW-Mittelfeldmann David Blacha

David Blacha kann momentan nur dosiert trainieren. Der Offensivspieler arbeitet aufgrund einer Kniereizung individuell mit Fitness- und Athletik-Trainer Sebastian Wagener. Am Donnerstag konnte der 26-Jährige immerhin wieder leichtere Übungen mit der Mannschaft machen. Für die zweite Halbserie sieht der Mittelfeldmann die Mannschaft gut gerüstet: "Wir bereiten uns hier optimal vor, damit jeder weiß, was in der Rückrunde wichtig sein wird, um erfolgreich Fußball zu spielen", so Blacha. "Ich sehe uns dabei auf einem guten Weg."

kon

Notenbeste Spieler: Fennell thront über allen