FC Bayern muss neben Thiago auch auf Weltmeister verzichten

Auch Boateng fehlt länger

Jerome Boateng

Fehlt dem FC Bayern länger als erwartet: Innenverteidiger Jerome Boateng. imago

Der FC Bayern vermeldete danach, dass Boateng rund sechs Wochen pausieren müsste. Ein Trugschluss, wie der kicker weiß, denn Prof. Dr. Andreas Imhoff, der Boateng operiert hat, ging von Anfang an von einer Ausfalldauer bis Anfang März aus.

So fällt der Innenverteidiger sicher für das Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League gegen den FC Arsenal am 15. Februar aus, auch das Rückspiel am 7. März dürfte er verpassen. Damit stehen den Münchnern mit Mats Hummels und dem ebenfalls immer wieder lädierten Javi Martinez vorerst nur noch zwei etatmäßige Innenverteidiger zur Verfügung, da Holger Badstuber nach übereinstimmenden Berichten kurz vor dem Abschied steht.

Spielersteckbrief J. Boateng

Boateng Jerome

Spielersteckbrief Hummels

Hummels Mats

Spielersteckbrief Javi Martinez

Martinez Aginaga Javier

Spielersteckbrief Badstuber

Badstuber Holger

Spielersteckbrief Thiago

Alcantara do Nascimento Thiago

Ob die Münchner nun umdenken und auf dem Transfermarkt reagieren? Vor einem Jahr verpflichteten sie auf den letzten Drücker Serdar Tasci, der aber nicht über die Rolle des Edelreservisten hinauskam. Als interne "Aushilfen" stünden David Alaba und Joshua Kimmich bereit, die in der Vergangenheit bereits immer wieder in der Abwehrzentrale ausgeholfen haben.

Auf einen weiteren Stammspieler muss der deutsche Rekordmeister ebenfalls einige Wochen verzichten: Für den Spanier Thiago war das Trainingslager bereits vor zwei Tagen beendet .

Frank Linkesch

Hummels, Tah und Sokratis vorne - keiner in der Weltklasse