Int. Fußball

Özil: "Ich möchte erst Klarheit, was Wenger macht"

Weltmeister spricht im kicker über seine Pläne

Özil: "Ich möchte erst Klarheit, was Wenger macht"

Gab dem kicker ein ausführliches Interview: Mesut Özil.

Gab dem kicker ein ausführliches Interview: Mesut Özil. imago

"Ich fühle mich sehr, sehr wohl bei Arsenal und habe meine Bereitschaft zur Verlängerung gegenüber dem Verein gezeigt", sagt der 28 Jahre alte Weltmeister im Interview mit dem kicker (Montagausgabe). "Die Fans wollen, dass ich bleibe. Jetzt liegt es nur noch am Klub." Dass die Ausweitung der Vertragslaufzeit am Geld hängt, verneint Özil. "Der Klub weiß, dass ich vor allem wegen Arsene Wenger hier bin, der mich geholt hat, dessen Vertrauen ich genieße. Der Klub weiß auch, dass ich erst einmal Klarheit haben möchte, was der Trainer macht." Wengers Vertrag endet in diesem Sommer.

Özil reagiert auch auf Arsenal-Legende Thierry Henry, der kürzlich Stimmung gegen Özil und Alexis Sanchez gemacht hatte. Der Vorwurf des Franzosen: Die beiden Stars würden den Klub im Vertragspoker mit Gehaltsforderungen geißeln. "Jeder hat das Recht, seine Meinung zu sagen", sagt der Mittelfeldspieler. "Aber diese Aussagen interessieren mich nicht, sie treffen mich auch nicht. Solche Ex-Spieler oder andere Leute, die ihren Senf dazugeben, wissen ja nicht, was tatsächlich zwischen dem Verein und mir geredet wird."

Spielersteckbrief Özil
Özil

Özil Mesut

Premier League - Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
Chelsea FC Chelsea
49
2
Liverpool FC Liverpool
44
3
Tottenham Tottenham Hotspur
42

Im ausführlichen Gespräch verrät Özil, ob 2016 das beste Jahr seiner Karriere war, weshalb er die Meisterschaft noch nicht abgeschrieben hat, warum Champions-League-Gegner Bayern München in diesem Jahr verwundbarer ist und wie er darüber denkt, bei Niederlagen von den englischen Medien als Sündenbock abgestempelt zu werden.

Balotelli & Co: Das sind die verrücktesten Fußball-Klauseln