Bundesliga

Offiziell: Mavraj wechselt von Köln zum HSV

Hamburg: Innenverteidiger erhält Vertrag bis 2019

Offiziell: Mavraj wechselt von Köln zum HSV

Mergim Mavraj, vom 1. FC Köln zum Hamburg SV

Er wechselt innerhalb der Bundesliga: Mergim Mavraj. imago

Der Ex-Fürther Mavraj hatte zwar auch andere Offerten, in Hamburg schien es für ihn aber zu passen. Am Freitag absolvierte er im Norden Deutschlands erfolgreich den Medizincheck und unterschrieb anschließend einen Kontrakt bis 2019. Am Dienstag gaben beide Vereine den Wechsel bekannt. Die Ablösesumme soll 1,8 Millionen Euro betragen. Mavraj kam 2014 von Fürth an den Rhein und absolvierte insgesamt 43 Ligaspiele für die Domstädter. In dieser Spielzeit stand der Defensivmann in allen 16 Partien für die Kölner auf dem Rasen.

"Ich freue mich, ab der Rückrunde für Hamburg spielen zu können. Der HSV ist ein großer Klub und die Verantwortlichen haben mir in den Gesprächen aufgezeigt, welche Rolle sie für mich vorgesehen haben", wird Mavraj auf der HSV-Homepage zitiert. "Es macht mich stolz, dass man mir zutraut, dieser Mannschaft weiterzuhelfen. Ich brenne darauf, ab Januar zum Team zu stoßen. Ich werde alles geben, um der Mannschaft zu helfen, gemeinsam die sportlichen Herausforderungen zu meistern."

Spielersteckbrief Mavraj
Mavraj

Mavraj Mergim

Mit dem FC konnte sich der albanische EM-Teilnehmer nicht auf eine Verlängerung des im Sommer auslaufenden Vertrages einigen, beim HSV soll er der Rettungsanker sein. Der 30-Jährige ist weit mehr als nur ein Ersatz des zum FC Santos wechselnden Cleber, er wird als entscheidender Stabilisator eingeschätzt. Aber: Mavraj soll nur der Anfang sein. Eine weitere zentrale Abwehrkraft und ein defensiver Mittelfeldspieler werden noch gesucht.

"Für Mergim bietet sich beim HSV mit dem neuen Vertrag eine attraktive Perspektive. Wir haben mit ihm offen über seine Situation gesprochen, nachdem er uns über das HSV-Angebot informiert hatte", wird FC-Geschäftsführer Jörg Schmadtke auf der Kölner Homepage zitiert. "Für den FC war Mergim ein zuverlässiger Profi und ein echter Teamplayer, der dem Erfolg der Mannschaft alles untergeordnet hat."

cfl/mst