Int. Fußball

Was wäre Inter ohne Icardi?

Serie A, 18. Spieltag: Nerazzurri arbeiten sich heran

Was wäre Inter ohne Icardi?

Mauro Icardi (Mitte)

Doppelpacker gegen Lazio und Fließband-Torschütze für Inter: Mauro Icardi (Mitte). imago

Inter dockt an - Banega legt los

Während sich Inter dank des am Ende souveränen 3:0 (0:0) mit dem dritten Ligasieg in Serie und den Punkten 28, 29, 30 weiter an die internationalen Ränge schob, kassierte Lazio einen vorweihnachtlichen Rückschlag. Die Biancocelesti konnten demnach nicht Druck auf drei Großen Napoli, Roma oder Tabellenführer Juventus ausüben.

Spielersteckbrief Candreva

Candreva Antonio

Spielersteckbrief Immobile

Immobile Ciro

Spielersteckbrief Icardi

Icardi Mauro

Serie A - 18. Spieltag
Serie A - Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
Juventus Turin
42
2
AS Rom
38
3
SSC Neapel
35
Serie A - Torjäger 2016/17
Icardi Mauro
14
Belotti Andrea
13
Dzeko Edin
13

Ein besonderer Abend war das Heimspiel im Giuseppe-Meazza-Stadion natürlich in erster Linie für Italiens Nationalspieler Antonio Candreva, der gegen seinen Ex-Klub Lazio antrat. Doch der 29-Jährige hielt sich auf dem Rasen eher zurück und zeigte nur spärlich sein außergewöhnliches Können auf dem rechten Flügel.

Dafür sprangen andere Inter-Kollegen ein, die Lazio nach einer insgesamt ausgeglichenen ersten Halbzeit den Nerv raubten. Zunächst eroberte Ever Banega den Ball in der Römer Vorwärtsbewegung, ging ein paar Schritte und hämmerte die Kugel aus über 20 Metern unter die Querlatte. Federico Marchetti hatte keinerlei Abwehrchance (54.).

Die Icardi-Show

Dann betrat Icardi einmal mehr die Bühne - und verbuchte im 18. Spiel seine Saisontore 13 und 14 (Topwert in der Serie A): Der Kapitän der Lombarden nickte erst eine präzise Flanke von Danilo d'Ambrosio unbedrängt ins Tor (56.), ehe der 23-Jährige sich in den Rücken der Abwehr fallen ließ und den erhaltenen Querpass zum 3:0 verwertete (65.). Seinen Doppel- entwickelte Icardi sogar beinahe noch zu einem Dreierpack, als er beim Zurückfallen den Ball ansaugte und an die Querlatte beförderte (83.).

Inter Mailand

Inter Mailand greift die internationalen Ränge an. imago

Dies wäre gegen ein zu diesem Zeitpunkt längst niedergeschlagenes Lazio, wo der Ex-Dortmunder Ciro Immobile (1., 19.), Felipe Anderson (26.) oder auch Joker Keita Baldé (60.) Chancen ausließen, aber auch zu viel gewesen.

mag