Bundesliga

Baum brennt: Neuer Plan "mit heißer Nadel"

Augsburgs Trainerfrage nach der Winterpause offen

Baum brennt: Neuer Plan "mit heißer Nadel"

Manuel Baum

Freut sich auf seine neue Aufgabe beim FCA: Manuel Baum. imago

"Ich freue mich wahnsinnig, dass der Verein das Vertrauen in mich setzt", sagte Baum und betonte: "Ich kenne die Mannschaft seit zweieinhalb Jahren und weiß um ihre Qualitäten." Seit 2014 arbeitet der frühere Torwart als "Cheftrainer Nachwuchs" beim FCA, er war bislang als Bindeglied zwischen dem NLZ und den Profis tätig und zuständig für die Übertragung der Spielphilosophie des Klubs auf die Juniorenteams.

Jetzt betritt er die Bühne Bundesliga. Nur drei Trainingseinheiten bleiben ihm vor der Partie gegen Borussia Mönchengladbach am Samstag (15.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de). Wie schon am Mittwoch waren auch am Donnerstag nur die ersten 15 Minuten des Trainings öffentlich, die Abschlusseinheit am Freitag findet ebenfalls ohne Zuschauer statt. "Ich stricke mit heißer Nadel an einem Plan", verrät Baum, will aber keine Details preisgeben: "Ich bitte darum, dass man mir diesen Vorteil fürs Wochenende gönnt."

Baum setzt auf "extrem zielstrebigen Spielaufbau"

Vorschau

Grundsätzlich soll der FCA aber wieder deutlich forscher agieren als zuletzt unter Schuster, dem seine Defensive Ausrichtung zum Verhängnis wurde. "Wichtig ist, dass eine mutige Mannschaft auf dem Platz steht, die Bock hat, Bälle zu erobern", betont Baum. Er lege Wert auf "schnelles Umschaltspiel" und einen "extrem zielstrebigen Spielaufbau".

Baum soll die Profis zunächst "bis auf Weiteres" betreuen. "Gladbach hat absolute Priorität, in diesen Tagen führen wir keine Gespräche. Wie es nach der Winterpause weitergeht, ist offen", betont Reuter.

Baum hat in den beiden Spielen gegen Gladbach und in Dortmund die Chance, sich für ein längeres Engagement als Profitrainer zu empfehlen. Doch darüber mache er sich keine Gedanken, beteuert der Bundesliga-Neuling: "Ich hoffe, man kauft mir das ab. Aber damit beschäftige ich mich nicht. Ich bin so im Flow und bereite mich auf Gladbach vor, da habe ich gar keine Zeit, weiter in die Zukunft zu blicken."

David Bernreuther

kicker.tv Hintergrund

Reuter: Kein Zwischenfall, rein sportliche Gründe

alle Videos in der Übersicht