2. Bundesliga

FCK-Keeper Pollersbeck macht auf sich aufmerksam

Torwart spielte bereits siebenmal zu Null

FCK-Keeper Pollersbeck macht auf sich aufmerksam

Julian Pollersbeck

Er spielte bereits siebenmal zu Null: Kaiserslauterns Schlussmann Julian Pollersbeck. imago

Es lief die 73. Minute des 4. Spieltages, Kaiserslautern lag beim SV Sandhausen mit 0:1 zurück, da sah Keeper André Weis wegen eines Handspiels außerhalb des Strafraums die Rote Karte. Trainer Tayfun Korkut brachte Pollersbeck, der damit zu seinem Zweitligadebüt kam. Zwar musste der 22-Jährige in diesem Spiel beim SVS nach einmal hinter sich greifen, doch in den kommenden Partien machte er seine Aufgabe so gut, dass der Coach ihn auch nach Ablauf von Weis' Sperre zwischen den Pfosten ließ.

"Ich habe immer auf meinen ersten Einsatz hingearbeitet und mich mental damit befasst", sagt Pollersbeck. Dass er mental bereit ist, konnte man die vergangenen Begegnungen sehen. Zwölfmal stand er nun im deutschen Unterhaus im Tor (kicker-Notenschnitt: 2,82) und blieb dabei starke siebenmal ohne Gegentor - Kevin Müller (Heidenheim) und Michael Rensing (Düsseldorf) kommen auf den selben Wert, haben aber mehr Begegnungen absolviert. Allein fünf der letzten sechs Partien spielte der Schlussmann zu Null und hat damit großen Anteil daran, dass die Roten Teufel sechsmal in Folge ungeschlagen sind (drei Siege, drei Remis).

Spielersteckbrief Weis

Weis André

Spielersteckbrief Pollersbeck

Pollersbeck Julian

Trainersteckbrief Korkut

Korkut Tayfun

1. FC Kaiserslautern - Vereinsdaten

Gründungsdatum

02.06.1900

Vereinsfarben

Rot-Weiß

Pollersbeck bleibt jedoch bescheiden und will sich nicht selber in den Vordergrund stellen: "Wenn wir zu Null spielen, hat die ganze Mannschaft ihren Anteil daran. In der Abwehr stehen wir momentan gut und halten viele Bälle vom Tor weg."

Sonderlob von Korkut

Und die guten Leistungen des Keepers blieben auch U-21-Trainer Stefan Kuntz nicht verborgen. Der Coach nominierte den Torwart und verhalf ihm zu seinem Debüt für die DFB-Junioren gegen die Türkei (1:0, kicker-Note: 2). "Für sein Alter strahlt er bereits eine immense Ruhe aus. Er zeigt keine Nervosität, ist stabil und gibt der Mannschaft die nötige Sicherheit", verteilt Korkut ein Sonderlob. "Es ist ihm nicht anzumerken, dass er erst vor wenigen Wochen sein erstes Zweitligaspiel absolvierte."

mst/mk