Dortmund: Nächtlicher Ausflug ist ein "Nicht-Ereignis"

Aubameyangs Disco-Besuch hat keine Konsequenzen

Hat "gegen keine Regel verstoßen": Dortmunds Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang.

Hat "gegen keine Regel verstoßen": Dortmunds Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang. picture alliance

In der Nacht zum Sonntag, nur wenige Stunden nach dem verlorenen Bundesligaspiel bei Eintracht Frankfurt (1:2) und der anschließenden Fundamentalkritik von Thomas Tuchel , war Aubameyang in der Dortmunder Diskothek "Rush hour" aufgetaucht. Ein später bei Instagram gepostetes Party-Foto, das ihn mit dem französischen Rapper Maitre Gims zeigt, dokumentiert den nächtlichen Ausflug. Die nachträgliche Aufregung darüber kann Michael Zorc "nicht verstehen".

Am Mittwoch verwies er darauf, dass Aubameyang "gegen keine Regel verstoßen" habe und deshalb auch nicht mit Sanktionen rechnen müsse. Der BVB-Sportdirektor bezeichnete den Disco-Besuch seines Torjägers als "Nicht-Ereignis", zumal sich Aubameyang - anders als bei seinem Mailand-Flug kürzlich - auch nicht in einer englischen Woche auf Tour begeben habe. Tuchel hatte ihn deshalb für die Champions-League-Partie gegen Sporting Lissabon (1:0) suspendiert.

Thomas Hennecke