Dortmund: BVB-Boss blickt optimistisch nach vorne

Watzke: "Noch schlagkräftiger, noch erfolgreicher"

"Das macht uns Hoffnung auf viel, viel Qualität": Borussia Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke.

"Das macht uns Hoffnung auf viel, viel Qualität": Borussia Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke. imago

Der BVB hat vorzeitig das Achtelfinale der Champions League erreicht und sogar noch alle Chancen, Gruppenerster zu werden, zudem lieferten die Tuchel-Schützlinge ein 8:4-Spektakel gegen Warschau ab, sind im DFB-Pokal weiter dabei und besiegten den FC Bayern in der Bundesliga. Als Tabellensiebter in der Liga hechelt Dortmund aber den eigenen Ansprüchen hinterher. Zuletzt gegen Frankfurt agierten die Borussen behäbig, leichtfertig und verstörend passiv. Nach dem Spiel drosch Tuchel auf seine Spieler verbal ein.

"Wem, wenn nicht Thomas Tuchel, soll es zustehen, die Leistung und die Heransgehenweise der Spieler zu kritisieren", fragt Watzke nun in einem Interview auf der vereinseigenen Website. "Thomas war nach dem Spiel sehr enttäuscht. Und diese Enttäuschung zeigt ja schon, wie sehr er sich mit seiner Aufgabe identifiziert."

Watzke: "Ich erwarte, dass sich jeder Profi voll konzentriert"

Watzke ist nicht bange beim Blick auf die Tabelle. "Der Abstand zu den Champions-League-Rängen beträgt nur drei Punkte", sagt der BVB-Boss, nimmt die Spieler aber auch in die Pflicht: "Ich erwarte natürlich, dass sich jeder unserer Profis bis zur Weihnachtspause voll auf die noch ausstehenden Partien gegen Mönchengladbach, in Madrid, Hoffenheim und Köln sowie schlussendlich gegen Augsburg konzentriert, damit wir noch möglichst viele Punkte sammeln."

kicker.tv Hintergrund

Tuchels Wutausbruch im Video

alle Videos in der Übersicht

"Das macht uns Hoffnung auf viel, viel Qualität"

Die veränderte personelle Situation macht Watzke Mut. "Wenn dir im Herbst massenweise Spieler wegbrechen, die sich als Korsettstangen fest etabliert hatten oder als Neuzugänge andeuteten, zu solchen werden zu können, dann ist das (. . .) nur schwer zu kompensieren", so Watzke. "Nach und nach sind nun fast alle Verletzten wieder zum Team gestoßen. Das macht uns Hoffnung auf viel, viel Qualität, die uns bereichert."

Von den Borussen-Fans wünscht sich Watzke, dass sie "jeden einzelnen Akteur bedingungslos unterstützen". Der BVB sei "nach nunmehr 19 Pflichtspielen in Liga, Pokal und Champions League, von denen drei verloren gingen, trotz dieser erwarteten Rückschläge überall noch aussichtsreich vertreten. Ich bin der festen Überzeugung, dass sich die Mannschaft nach der gemeinsamen Wintervorbereitung noch stabiler, noch schlagkräftiger und noch erfolgreicher präsentieren wird."

mas