Gegen Groningen, Aalborg und Großaspach

Hoffenheim testet im Winter dreifach

Alexander Rosen und Julian Nagelsmann

Daheim ist's am schönsten: Hoffenheim verzichtet im Winter auf ein Trainingslager. imago

Dreimal werden die Hoffenheimer in Testspielen ihre Form und die taktischen Abläufe überprüfen. Gleich am 8. Januar tritt 1899 gegen den niederländischen Erstligisten FC Groningen an (15.30 Uhr, Spielort offen). Groningen bewegt sich im Mittelfeld der Tabelle und belegt nach 14 Spieltagen Rang zehn.

Am folgenden Wochenende sind gleich zwei Freundschaftsspiele geplant. Am 14. Januar gibt Aalborg BK aus Dänemark seine Visitenkarte im Hoffenheimer Dietmar-Hopp-Stadion ab (15.30 Uhr), tags darauf reist die TSG zum Drittligisten SG Sonnenhof Großaspach (14 Uhr). Aalborg ist derzeit nach 19 Spielen in der nur 14 Teams umfassenden dänischen Liga auf Position acht platziert.

Die Entscheidung, in diesem Jahr nicht in wärmere Gefilde auszuweichen, ist indes der "sehr kurzen Bundesligapause" geschuldet, so Manager Alexander Rosen, und "keine grundsätzliche Entscheidung gegen ein Wintertrainingslager in der Zukunft".

Michael Pfeifer