Bundesliga

Jetzt darf Mayoral losstürmen

Wolfsburgs Neuzugang aus Madrid rückt an die Startelf heran

Jetzt darf Mayoral losstürmen

Borja Mayoral

Hinterließ einen guten Eindruck: Borja Mayoral. Getty Images

Er ist einer der wenigen Wolfsburger Spieler, die mit einem positiven Gefühl aus dem Spiel in Ingolstadt gehen konnten. Borja Mayoral, Leihgabe von Real Madrid, belebte das VfL-Offensivspiel am Samstag und darf sich nun gute Chancen auf seine Startelfpremiere ausrechnen. "Wenn ich Borja Mayoral sehe", setzt Valerien Ismael an. "Eigentlich ist er ein Spieler, der ausgeliehen und im Sommer wieder in Madrid ist." Und trotzdem sei er mit vollem Einsatz bei der Sache - ganz offensichtlich im Gegensatz zu diversen Teamkollegen. "Borja hat die Mannschaft ins offensive Spiel zurückgeholt", lobt der Trainer. "Jetzt wissen wir, wer bei der Sache ist und mit Herz spielt."

Mayoral als hängende Spitze hinter Gomez

Mayoral darf nun losstürmen. Etwas hängend hinter Mario Gomez, mit dem sich der ausgeliehene Madrilene praktischerweise auf Spanisch verständigen kann. "Wir wussten, dass Borja ein guter Spieler ist", sagt Klaus Allofs. "Wir mussten aber auch feststellen, dass Bundesliga auch noch mal ein großer Schritt ist, auch wenn sich Borja in der Peripherie der ersten Real-Mannschaft bewegt hat." Dort jedoch werde ein anderer Fußball gespielt, ausgelegt auf die totale Dominanz. "Die Abteilung rackern und Defensive ist da nicht so sehr von Bedeutung", weiß der Manager. Dinge, die der 19-Jährige in den vergangenen Monaten lernen musste. "Er hat nie aufgegeben, hat körperlich unheimlich zugelegt. Es war nur eine Frage der Zeit, wann er seinen Einsatz bekommt", sagt Allofs und lobt: "Er hat die Chance sehr gut genutzt."

Spielersteckbrief Mayoral

Mayoral Borja

Dass dies nur ein kleiner Schritt war, sollte allen Beteiligten indes bewusst sein. Schließlich ist es ein Unterschied, ob man als Einwechselspieler in ein Spiel ohne große Erwartungen geht, oder in der Startelf womöglich schon am Samstag gegen Hertha, wenn der Druck enorm groß sein wird, funktionieren muss. Spannend ist zudem, wie es im Sommer mit Mayoral weitergeht. Der Spanier ist bis 2017 von Real ausgeliehen, "wir gehen aber gedanklich nicht davon aus, dass Borja nur ein Jahr bei uns ist", hatte Manager Allofs bei der Vorstellung des Stürmers gesagt. Coach Ismael klang am Sonntag anders. Fakt ist: Es ist abgesprochen, dass die Leihe um ein Jahr verlängert werden kann, wenn sowohl der VfL als auch Real mit der Entwicklung Mayorals zufrieden sind. Davon konnte bis zu Mayorals Auftritt in Ingolstadt keine Rede sein. Der Startschuss?

Thomas Hiete