Stuttgarts Trainer Hannes Wolf und die Qual der Wahl

Zimmermann oder Hosogai?

Wer erhält gegen den Club den Vorzug? Hajime Hosogai (li.) oder Matthias Zimmermann (re.)?

Wer erhält gegen den Club den Vorzug? Hajime Hosogai (li.) oder Matthias Zimmermann (re.)? picture alliance

Der Japaner ist nach seiner Verletzungspause wieder einsatzbereit. Der Zehenbruch, der den 30-Jährigen sechs Wochen aus dem Rennen warf, ist ausgeheilt. Bisher galt Hosogai mit seiner Erfahrung, seiner Zweikampfstärke und seinem taktischen Geschick als unverzichtbarer Stabilisator im VfB-Zentrum. Durch die Pause macht ihm Matthias Zimmermann jetzt die Rolle streitig. Der 24-Jährige hat sich in der Zwischenzeit zur Stammkraft gemausert.

Hannes Wolf schiebt die öffentliche Verkündung seiner Präferenzen für die Startformation gegen die Franken vor sich her. Der VfB-Trainer, der in der Vorwoche noch auf eine Berücksichtigung Hosogais in Berlin verzichtet hatte, "hätte am liebsten alle Spieler gesund, alle fit" zur Verfügung. "Lieber treffe ich schwierige Entscheidungen, als dass Spieler ausfallen", sagt Wolf.

Spielersteckbrief M. Zimmermann

Zimmermann Matthias

Spielersteckbrief Hosogai

Hosogai Hajime

2. Bundesliga - Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
Eintracht Braunschweig
30
2
VfB Stuttgart
29
3
Hannover 96
25
2. Bundesliga - 14. Spieltag

Die beiden haben auch schon zusammengespielt.

VfB-Coach Hannes Wolf über Hajime Hosogai und Matthias Zimmermann

Und auch im Duell zwischen den beiden Defensivmännern sieht er kein Problem. "Die beiden haben auch schon zusammengespielt", meint der 35-Jährige, bei dem man allerdings ausschließen kann, dass er auf Gentner verzichten würde. Es bliebe die Möglichkeit den Kapitän oder Zimmermann in einem 4-4-2 auf die Seite zu schieben, was wiederum einen Taktikwechsel nötig machen und damit auch noch andere Positionen und Spieler betreffen würde - und dem sich zuletzt stabilisierenden VfB-Spiel eher abträglich als nützlich wäre.

Trainer Wolf lobt beide

Gesetzt: An Kapitän Christian Gentner (li.) führt für VfB-Trainer Hannes Wolf kein Weg vorbei.

Gesetzt: An Kapitän Christian Gentner (li.) führt für VfB-Trainer Hannes Wolf kein Weg vorbei. picture alliance

Wolf äußert sich zu Zimmermann, der in der vergangenen Saison mit dem VfB II aus der 3. Liga in die Regionalliga abgestiegen ist, sehr lobend: "Er hat in den vergangenen Wochen sehr gute Spiele gemacht, er muss dranbleiben und weiter so hart arbeiten." Zimmermann, der in seiner Laufbahn insgesamt 18 Bundesligaspiele für Gladbach, Fürth und den VfB bestritt, sei "ein wichtiger Faktor für uns, bringt sich voll ein, auch über seine Mentalität, aber nicht nur".

"Das Alter spielt eine untergeordnete Rolle"

Was nicht weniger für Hosogai gilt, der allerdings mit einer weitaus größeren Erfahrung aufwarten kann, darunter 102 Bundesligaspiele für Augsburg, Leverkusen und Berlin sowie 30 Länderspiele für Japan. "Erfahrung und Alter bedeuten nicht, dass man nicht Vollgas gibt, dass man keine Härte hat, weniger läuft oder sich weniger einbringt", erklärt Wolf, der seine Entscheidung in Absprache mit seinem Trainerteam auf ganz anderen Kriterien basierend trifft. "Für uns stellt sich immer die Frage: Mit welcher Mannschaft und in welcher Konstellation ist die Wahrscheinlichkeit am größten, das Spiel zu gewinnen? Dabei spielt das Alter eine untergeordnete Rolle."

George Moissidis