Bundesliga

Kessler steht beim Derby im FC-Tor

Köln: Modeste pausiert, kann aber spielen

Kessler steht beim Derby im FC-Tor

Thomas Kessler darf gegen Gladbach ran

"Er hat sich die Chance jetzt einfach verdient": Thomas Kessler darf gegen Gladbach ran. imago

Weil Timo Horn (Knie-Operation) verletzt ist, musste das Trainerteam um Stöger eine Entscheidung treffen, wer am Samstag in Gladbach (15.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) zwischen den Pfosten steht. "Es wird Thomas Kessler im Tor stehen", kündigte Stöger am Mittwoch an und meinte: "Wir haben eine ganz gute Dreierkombination bei den Torhütern. Wir haben einen richtig guten Einsertorhüter, einen routinierten Mann dahinter und einen Jungen, der auch schon gezeigt hat, dass er Bundesliga spielen kann. Für uns war klar, dass Thomas Kessler zu Beginn der Saison zum Einsatz gekommen wäre. Er war damals aber selber verletzt. Er hat sich die Chance jetzt einfach verdient."

Als Horn zu Saisonbeginn schon einmal verletzt ausfiel, stand der 20-jährige Sven Müller im Tor, weil Kessler (30) damals aufgrund eines Außenbandrisses im Knie nicht zur Verfügung stand. Nun aber schlägt die Stunde der etatmäßigen Nummer 2 des FC.

Mit Kessler und wohl auch mit Modeste will Köln in Gladbach punkten. Der Top-Stürmer nahm am Mittwochvormittag nicht am Mannschaftstraining teil, nachdem er sich am Vortag bei einem Zweikampf mit Marco Höger verletzt hatte. "Er ist morgen wieder da, es geht ihm gut", sagte Stöger und gab damit Entwarnung.

Jan Reinold

Derbytime am Rhein: Serien, Platzverweise, Eigentore