Meinert-Elf schlägt Venezuela souverän mit 3:1

Giers Doppelpack beschert U 20 den Auftaktsieg

Machte den Deckel drauf - und musste dann verletzt runter: Angreiferin Lea Schüller.

Machte den Deckel drauf - und musste dann verletzt runter: Angreiferin Lea Schüller. imago

Bei schwülen 31 Grad Lufttemperatur wollte die DFB-Auswahl im Nationalstadion in der Hauptstadt Port Moresby "von Anfang an hellwach sein", wie Spielführerin Rebecca Knaak angekündigt hatte - und sie hielt ihr Versprechen. Angreiferin Madeline Gier (Borussia Mönchengladbach) brachte den Favoriten bereits nach zwei Minuten in Front, Venezuela allerdings schlug zurück und kam durch Mariana Speckmaier zum zwischenzeitlichen Ausgleich (26.).

Abermals Gier war es, die die deutsche Mannschaft kurz vor der Pause wieder in Führung brachte (45.), Lea Schüller (51.) legte nach dem Seitenwechsel noch einen Treffer nach. Das 3:1 bedeutete gleichzeitig den Endstand, auch wenn der Erfolg in der Schlussphase noch deutlich höher hätte ausfallen können. Die Meinert-Elf ließ allerdings mehrere Hochkaräter leichtfertig liegen.

Spielersteckbrief Gier

Gier Madeline

Spielersteckbrief Schüller

Schüller Lea

U-20-WM (Frauen) - Gruppenphase, 1. Spieltag
U-20-WM (Frauen) - Tabelle - Gruppe D
Pl. Verein Punkte
1
Deutschland
3
2
Mexiko
3
3
Venezuela
0

Mexiko und Südkorea vor der Brust

Einen Wermutstropfen gab es aber doch noch: Bei einem Alleingang und einer Großchance verletzte sich Stürmerin Schüller und musste ausgewechselt werden. Auch so aber hatte die Nachfolgerauswahl der Weltmeisterinnen von 2004, 2010 und 2014 das Geschehen unter Kontrolle und war dem vierten Treffer weit näher als Venezuela dem zweiten. Das zweite Gruppenspiel der DFB-Auswahl steht am Donnerstag um sieben Uhr (MESZ) gegen Mexiko auf dem Programm, ehe am kommenden Montag um 10 Uhr (MESZ) zum Abschluss der Vorrunde Südkorea wartet.

msc