Bundesliga

Meier, Modeste und eine unlustige Veranstaltung

Köln geriet in der Vorsaison am Main unter die Räder

Meier, Modeste und eine unlustige Veranstaltung

Alex Meier und Anthony Modeste

Der feine Unterschied: Während Alex Meier bislang bei Frankfurt kaum eine Rolle spielte, ist Anthony Modeste in Hochform. pictue alliance

Beunruhigen tut es in Köln - wo bis auf die verletzten Maroh (Schlüsselbein) und Bittencourt (Sprunggelenk) alle Spieler fit sind - niemanden: "Das ist kein Thema für uns." Weil: "Es ist nicht nur für uns schwer, Alex Meier in Schach zu halten. Wir werden uns drauf einstellen, wenn er da ist, dass wir richtige Entscheidungen treffen. Er ist ein außergewöhnlicher Spieler", findet Peter Stöger. Konstantin Rausch führt einen interessanten Vergleich an: "Was Alex Meier für Frankfurt ist, ist Tony Modeste ähnlich für uns. Er ist eine Maschine in der Box, braucht auch unglaublich wenige Chancen für ein Tor."

Jedoch unterscheiden sich die beiden Stoßstürmer in dieser Saison: Anthony Modeste ist bereits ein Leitbild für die Kölner Entwicklung, während Meier in Frankfurt noch keine große Rolle spielen konnte. "Tony hat eine ähnliche Tendenz wie wir. Er hatte in der vergangenen Saison eine Phase, wo er richtig gut gespielt hat, reingekommen ist und getroffen hat. Genauso wie wir dieses Jahr die Punkteausbeute länger durchziehen können, so kann er seinen Lauf auch länger durchziehen. Das geht alles in einem Schritt: Die Mannschaft und seine Trefferquote", erkennt Peter Stöger, betont aber auch, dass man trotz seines Laufes nicht davon ausgehen kann, "dass er 40 Stück macht".

Spielersteckbrief Meier
Meier

Meier Alexander

Spielersteckbrief Rausch
Rausch

Rausch Konstantin

Spielersteckbrief Modeste
Modeste

Modeste Anthony

Bundesliga - 10. Spieltag
Bundesliga - Tabelle
Pl. Verein Punkte
1
Bayern Bayern München
24
2
Leipzig RB Leipzig
24
3
Hoffenheim TSG Hoffenheim
20

Es wird für keines der beiden Teams eine lustige Veranstaltung.

Kölns Coach Peter Stöger über das Spiel in Frankfurt

Stöger sieht die Eintracht "als zweite Überraschungsmannschaft neben uns", betont den Respekt, den man habe vor diesem Gegner, der über "eine klare Spielidee verfügt, sehr laufstark auftritt, sehr geschlossen, gut organisiert". Der Trainer ergänzt: "Das sind auch Attribute, die uns auszeichnen. Es wird für keines der beiden Teams eine lustige Veranstaltung."

Eliano Lußem

kicker.tv Hintergrund

Köln im Rausch: "Modeste ist der Beste"

alle Videos in der Übersicht