2. Bundesliga

Schmidt: "Das ist alles absoluter Bullshit"

Heidenheim will gegen Karlsruhe die Torproduktion ankurbeln

Schmidt: "Das ist alles absoluter Bullshit"

Frank Schmidt

Keine Krise: Heidenheims Trainer Frank Schmidt wehrt sich gegen negative Sichtweisen. picture alliance

"Vor drei Spieltagen wurden wir mit der Bundesliga konfrontiert. Und drei Spiele später soll ich erklären, dass wir eine Krise haben? Das ist alles absoluter Bullshit, was da verzapft wird", formulierte es Schmidt drastisch. Seine Mannschaft hatte zuvor 12 von 18 möglichen Punkten geholt (4/2/0), danach aber in drei Pflichtspielen nicht mehr gewinnen können (0:0 gegen Dresden und 1:2 in Bochum in der Liga sowie 0:1 gegen Wolfsburg im DFB-Pokal). "Fakt ist, dass wir in der englischen Woche auch nur einen Punkt geholt und zuletzt gegen Bochum verloren haben. Das ärgert uns. Wir dürfen aber nicht den Fehler machen, uns irgendetwas einzureden", so Schmidt.

Das gilt sowohl für Punktausbeute als auch für die Torproduktion. Diese scheint seit der Verletzung von Tim Kleindienst (Innenbandriss im Knie) zu streiken. In den drei Pflichtspielen ohne den Angreifer gelang den Schwaben nur ein einziger Treffer. "Ich wehre mich dagegen, dass das nur an Tim Kleindienst lag", so Schmidt, "wir haben genügend Stürmer und Offensivkräfte und auch Innenverteidiger, die über Standards Tore machen können." Die Torproduktion solle vielmehr über das Kollektiv angekurbelt werden: "Wir müssen in der Offensive zwingender werden, genauer werden, mit mehr Präzision und Wucht spielen", fordert der 42-jährige Coach.

1. FC Heidenheim - Vereinsdaten
1. FC Heidenheim

Gründungsdatum

01.01.2007

Vereinsfarben

Rot-Blau-Weiß

Trainersteckbrief Schmidt
Schmidt

Schmidt Frank

Auch FCH-Kapitän Marc Schnatterer hält den Ball flach. "Wir haben keinen Grund, an irgendwas zu Zweifeln", sagt der 30-jährige Offensivmotor, der nun "zu Hause in die Erfolgsspur zurückkommen" möchte. Am Freitagabend (18.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) ist der Karlsruher SC zu Gast auf dem Schlossberg. "Wir wollen aktiv sein, aber dabei nicht in Konter laufen. Wir wollen zeigen, dass wir viele Spieler haben, die Tore machen können", sagt Schmidt und bekräftigt: "Wir haben Bock auf dieses Spiel und wollen drei Punkte holen."

cru