3. Liga

Halle: "Monsteraufgabe" Osnabrück nach Pokalaus

HFC verliert gegen effektive Hamburger klar

Halle: "Monsteraufgabe" Osnabrück nach Pokalaus

Rico Schmitt

Konzentriert sich bereits auf den Ligaalltag: Rico Schmitt. Getty Images

Gut doppelt so viele Fans wie in der Liga üblich hatten für das Pokalspiel am Dienstag den Weg in den Erdgas-Sportpark in Halle gefunden. Mit dieser Kulisse von 14.000 Menschen im Rücken hatten sich die Hallenser gegen den HSV zumindest eine kleine Chance ausgerechnet . Doch schon nach sieben Minuten machte Bobby Wood der Schmitt-Elf mit seinem Tor einen Strich durch die Rechnung. Halles Defensive ließ sich bei diesem Treffer, wie auch bei den drei weiteren HSV-Toren, zu leicht ausspielen.

"Wir haben uns ein Stück weit selber geschlagen. Es waren zu viele Fehler dabei, so verlierst du gegen einen Bundesligisten", analysierte Mittelfeldspieler Toni Lindenhahn gegenüber dem vereinseigenen Videokanal. Trainer Schmitt pflichtete seinem Spieler bei: "Kleinigkeiten machen so ein Spiel aus", sagte er. Im Nachhinein schien er auch zu bereuen, dass seine Mannschaft sich zu sehr von der Euphorie um das Spiel hatte mitreißen lassen. "Vielleicht hätten wir uns etwas weniger vornehmen sollen", erklärte er, fügte aber auch hinzu: "Trotzdem Hochachtung vor der Leistung der Mannschaft. Es sollte einfach nicht sein, dass wir diese Sensation schaffen."

Duell gegen Osnabrück am Wochenende

Für Halle geht es nun zurück in den Ligaalltag, der dem Verein am Samstag (14 Uhr, LIVE! bei kicker.de) ein Duell gegen den Tabellenzweiten VfL Osnabrück beschert. "Das wird eine Monsteraufgabe, die Osnabrücker kommen mit ganz breiter Brust", erklärte Schmitt. Auch Marvin Ajani legte den Fokus auf die Begegnung am Wochenende: "Die Partie gegen Hamburg war ein Bonusspiel. Was zählt, ist die Liga. Dort werden wir natürlich wieder versuchen, das Spiel zu machen und zu gewinnen", versicherte der Außenverteidiger.

kon