Juventus-Geschäftsführer nennt Summe

Raiola kassierte 27 Millionen Euro für Pogba-Transfer

Paul Pogba

Hat im Sommer nicht nur Juventus Turin viel Geld beschert: Paul Pogba. imago

2012 für die Ausbildungsentschädigung von rund 1,5 Millionen Euro von Manchester United geholt, 2016 für die Rekordsumme von 105 Millionen Euro (plus fünf Millionen Bonus, falls er bei United verlängert oder für mehr als 50 Millionen Euro wechselt) wieder an Manchester United verkauft: Paul Pogbas Abschied war ein glänzendes Geschäft für Juventus Turin.

Nach Abzug aller Kosten habe der Transfer der "Alten Dame" 72 Millionen Euro beschert, berichtete Juve-Geschäftsführer Giuseppe Marotta am Montagabend gegenüber Aktionären. Doch nicht nur für seinen Klub hat sich Pogbas Rückkehr nach Manchester ausgezahlt.

Spielersteckbrief Pogba

Pogba Paul

Denn, auch das verriet Marotta: "27 Millionen Euro gehen an Mino Raiola und seine Firma." Raiola ist Pogbas exzentrischer Berater, nun bekommt man erstmals eine Vorstellung davon, wie viel ihm dieser Wechsel gebracht hat. Und es war ja nur ein Wechsel: Mit Henrikh Mkhitaryan (Dortmund) und Zlatan Ibrahimovic (Paris St. Germain) haben sich in diesem Sommer noch zwei weitere seiner Klienten dem englischen Rekordmeister angeschlossen.

jpe

Die teuersten Transfers der Fußballgeschichte