DFB-Pokal-Sensation gegen Bayer - Sportfreunde auf Höhenflug

Atalan: Lottes "Busfahrer" schreibt Geschichte

Lotte-Trainer Ismail Atalan

Siegerfaust an einem denkwürdigen Abend: Lotte-Trainer Ismail Atalan. imago

Unterzahl, in der Verlängerung 1:2 zurück - wohl keiner hätte mehr auf ein Weiterkommen von Drittligist Lotte gegen Champions-League-Teilnehmer Leverkusen gesetzt. Mit Freibergers Ausgleich zum 2:2 in der Nachspielzeit der 1. Halbzeit der Verlängerung fanden die Sportfreunde nicht nur zurück ins Spiel, über das Elfmeterschießen kegelten sie den Bundesligisten aus dem Wettbewerb raus.

"Wenn du gegen eine aufopferungsvoll kämpfende Mannschaft wie Lotte in Führung gehst und ein Mann mehr bist, dann sollte normal nichts mehr anbrennen", meinte Rudi Völler. "Entscheidend ist, dass wir uns in der Verlängerung so was von dämlich angestellt haben. Dämlicher geht es nicht", merkte der Bayer-Sportdirektor bissig an.

Diese Mannschaft kann auch ein Busfahrer trainieren, so gut ist die.

Lotte-Trainer Ismail Atalan

Ob dämlich oder nicht - Lotte war dies egal. "So ein Gefühlschaos habe ich im Leben selten erlebt", meinte Torwart Benedikt Fernandez nach dem sensationellen Erfolg gegen seinen Ex-Klub, für den er sechsmal in der Bundesliga im Tor stand. "Letzte Saison sind wir knapp gescheitert. Wir haben so eine geile Mannschaft und sind zweimal zurückgekommen in Unterzahl, das ist unglaublich."

Atalan hat einen Plan

"Wir haben mit zehn Mann auf diesem tiefen Boden zweimal einen Rückstand gegen einen Champions-League-Teilnehmer aufgeholt. Das beweist, dass im Fußball vieles möglich ist, wenn man einen Plan hat", meinte Trainer Atalan. Der Plan war gut - und ging auf, weil seine Mannschaft sich eine "gewisse Mentalität angeeignet" habe. "Diese Mannschaft kann auch ein Busfahrer trainieren, so gut ist die", ließ Atalan wissen.

Am Samstag gegen Fortuna Köln

Im Liga-Alltag geht es am Samstag gegen Fortuna Köln weiter (14 Uhr , LIVE! bei kicker.de). Dass Atalan dann dem Busfahrer die Mannschaft überlässt, ist kaum anzunehmen. Dass die Sportfreunde - derzeit punktgleich auf Rang vier hinter dem Aufstiegsrelegationsplatz (VfR Aalen) - aber weiter am Höhenflug auch in der 3. Liga feilen, dürfte jedoch klar sein.

nik

kicker.tv Hintergrund

Bayer-Blamage! Auch Lotte-Trainer überrascht

alle Videos in der Übersicht